Ambulante Vergütung

Ambulantes Operieren (§115b SGB V)

Seit Anfang der 1990er-Jahre haben Krankenhäuser die Möglichkeit, ambulante Operationen durchzuführen. Hintergrund ist die Substitution bis dahin allein stationär durchführbarer Leistungen durch ambulante Leistungen. Die DKG vereinbart auf Basis des Vertrages nach § 115b SGB V mit dem GKV-SV und der KBV einen Katalog ambulant durchführbarer Operationen und sonstiger stationsersetzender Eingriffe sowie einheitliche Vergütungen für Krankenhäuser und Vertragsärzte.

Teilen mit:

|