DKG e.V.



Suche
Mitglieder
Passwort vergessen?
english
open
Ambulantes Operieren

Die neue Pflege

Wegweisende Modelle zur Weiterentwicklung der Pflege im Krankenhaus

PFLEGE-KRANKENHAUS.DE

NEUAUFLAGE Broschüre

­Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und
Familie im Krankenhaus"­­

BROSCHÜRE

Ambulantes Operieren


Wie bereits angekündigt, konnte nunmehr das Unterschriftenverfahren zur Änderungsvereinbarung zur Anlage 1 (Katalog ambulant durchführbarer Operationen und stationsersetzender Eingriffe) des Vertrages nach § 115 b Abs. 1 SGB V, die die rechtliche Grundlage für das Inkrafttreten des Kataloges zum 01.01.2006 bildet, abgeschlossen werden.

Mehr

Die Vertragspartner nach § 115 b SGB V haben sich auf einen geänderten Katalog „Ambulantes Operieren“ verständigt, der zum 01. Januar 2006 in Kraft tritt. Die Überarbeitung des Kataloges für 2005 wurde notwendig, da ab dem 01.01.2006 ein neuer OPS gelten wird und die Vertragspartner gemäß § 21 des Vertrages nach § 115 b Abs. 1 SGB V die erforderlichen Anpassungen an die neue Prozedurenklassifikation im Katalog der Eingriffe gemäß § 115 b Abs. 2 SGB V vornehmen.

Mehr

Der Bewertungsausschuss nach § 87 Abs. 3 SGB V hat weitere Änderungen des einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) in seiner 102. Sitzung mit Wirkung zum 1. Juli 2005 beschlossen. Da der Bewertungsausschuss uns bedauerlicherweise nicht über den Beschluss informiert hat, können wir Sie erst heute über die sich daraus ergebenden Änderungen im Katalog ambulant durchführbarer Operationen und sonstiger stationsersetzender Eingriffe informieren. 

Mehr

Die DKG hatte bereits über die Änderungen des Kataloges ambulant durchführbarer Operationen und sonstiger stationsersetzender Eingriffe gemäß § 115 b SGB V im Krankenhaus informiert, die aufgrund der vom Bewertungsausschuss in seiner 101. Sitzung beschlossenen Änderungen des EBM mit Wirkung zum 1. Juli 2005 notwendig werden.

Mehr

Wir weisen auf zwei Interpretationsbeschlüsse des Arbeitsausschusses des Bewertungsausschusses aus der 270. Sitzung hin, die für die Abrechnung von ambulanten Operationen des Kataloges nach § 115 b SGB V relevant sind. Beide Beschlüsse entfalten ihre Wirkung ab dem 01. Juli 2005.

Mehr

In seinem Beschluss zur Änderung des einheitlichen Bewertungsmaßstabes hat der Bewertungsausschuss in seiner 101. Sitzung unter Punkt 27 die Aufnahme weiterer Zeilen in Anhang 2 des EBM beschlossen. Damit sind diese Leistungen nunmehr sowohl für Krankenhäuser als auch Vertragsärzte ab 01. Juli 2005 abrechenbar.

Mehr

Im Nachgang zu den Verhandlungen zu § 115 b SGB V  wurden aus verschiedenen Bereichen Änderungswünsche zur Aufnahme weiterer OPS-Kodes an die DKG herangetragen. Es handelt sich hierbei um Leistungen zur Implantation oder zum Wechsel von Medikamentenpumpen sowie intrathekalen und epiduralen Kathetern. Diese wurden ursprünglich aufgrund kurzfristiger Änderungen im EBM sowie unterschiedlicher Expertenvoten der einzelnen Vertragspartner versehentlich nicht in den neuen Katalog übernommen.

Mehr

Der Bewertungsausschuss gem. § 87 Abs. 3 SGB V für die vertragsärztliche Versorgung hat Änderungen im EBM mit Auswirkungen auf den oben genannten Katalog beschlossen. Demnach wurden die OPS-Ziffern

Mehr

Im Zusammenhang mit der Festsetzung des erweiterten Bundesschiedsamts vom 18. März 2005 und der damit einhergehenden, zum 01.04.2005 in Kraft tretenden Rechtsänderungen stellen wir die nunmehr vorliegende Gesamtfassung des ab dem 01.04.2005 geltenden Grundvertrages zu § 115 b SGB V sowie nachfolgend beigefügt die Endfassung des Kataloges „Ambulantes Operieren im Krankenhaus“ als ZIP-Datei zum Herunterladen zur Verfügung.

Mehr

Die Verhandlungen zum Katalog ambulanter Operationen und sonstiger stationsersetzender Eingriffe im Krankenhaus sind weiter vorangeschritten. Während u.a. zur Erstattung der Sachkosten sowie zur Abrechnung von Begleitleistungen kein Konsens mit den übrigen Vertragspartnern erzielt werden konnte und somit das Verfahren vor dem Erweiterten Bundesschiedsamt fortgesetzt werden muss, konnte der Katalog ambulantes Operieren einvernehmlich beschlossen werden.

Mehr