DKG e.V.



Suche
Mitglieder
Passwort vergessen?
english
open
Gemeinsamer Bundesausschuss

Die neue Pflege

Wegweisende Modelle zur Weiterentwicklung der Pflege im Krankenhaus

PFLEGE-KRANKENHAUS.DE

NEUAUFLAGE Broschüre

­Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und
Familie im Krankenhaus"­­

BROSCHÜRE

Gemeinsamer Bundesausschuss


Der GKV-Spitzenverband (GKV-SV) ermittelt die maßgeblichen Spitzenorganisationen der Hospizarbeit und Palliativversorgung auf Bundesebene zur Vereinbarung eines Rahmenvertrags über die Durchführung der Leistungen nach § 37b SGB V (Spezialisierte ambulante Palliativversorgung - SAPV).

Mehr

Der G-BA hatte am 04.10.2018 beschlossen, das Bewertungsverfahren zur Methode "Gezielte Lungendenervierung durch Katheterablation bei chronisch obstruktiver Lungenerkrankung" bis zum 31. Dezember 2023 auszusetzen. Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat diesen Beschluss nicht beanstandet.

Mehr

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat im Rahmen seiner Bewertung nach § 135 SGB V am 20.12.2018 entschieden, die Optische Kohärenztomographie (OCT) zur Diagnostik und Therapiesteuerung der neovaskulären altersbedingten Makuladegeneration (nAMD) und des Makulaödems im Rahmen der diabetischen Retinopathie (DMÖ) in die vertragsärztliche Versorgung aufzunehmen. Der Beschluss bedarf noch der Prüfung durch das Bundesministerium für Gesundheit (BMG).

Mehr

Der G BA hat in seiner Sitzung am 20.12.2018 im Methodenbewertungsverfahren nach § 137c SGB V Beschlüsse zu zwei Verfahren der bronchoskopischen Lungenvolumenreduktion getroffen. Dabei wurde beschlossen, die Einlage von Ventilen bei Patienten mit einem schweren Lungenemphysem in der stationären Versorgung zu belassen.

Mehr

Wie bereits mit unseren Schreiben vom 22.10.2018 näher berichtet, hatte der G BA in seiner Sitzung am 18.10.2018 in Methodenbewertungsverfahren nach §§ 135 und 137c SGB V beschlossen, dass die Positronenemissionstomographie (PET); PET/Computertomographie (CT) zum initialen Staging bei Hodgkin-Lymphomen für die Versorgung im Rahmen einer Krankenhausbehandlung erforderlich ist und in den Leistungskatalog der vertragsärztlichen Versorgung aufgenommen werden soll.

Mehr

Der G-BA hat in seiner Sitzung am 20.12.2018 den Zuschlagsbetrag zur Finanzierung von G-BA, IQWiG und IQTiG und die Grundsätze des Systemzuschlags im stationären Sektor für das Jahr 2019 festgelegt.

Mehr

Der G-BA hatte in seiner Sitzung am 22.11.2018 die Einleitung des Beratungsverfahrens gemäß § 135 Absatz 1 Satz 1 SGB V in Verbindung mit § 26 SGB V zum Thema "Bewertung eines Neugeborenen-Screenings auf 5q-assoziierte Spinale Muskelatrophie" beschlossen. Ausgewiesenen Experten wird nun die Gelegenheit gegeben, erste Einschätzungen zu dem angekündigten Beratungsthema abzugeben.

Mehr

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 22. November 2018 Änderungen des Beschlusses vom 06. September 2018 zur Richtlinie Methoden vertragsärztliche Versorgung (MVV-RL) vorgenommen, welche die Aussetzung der Qualitätsprüfungen für den Leistungsbereich der substitutionsgestützten Therapie Opioidabhängiger aufheben.

Mehr

Der G BA hat in seiner Sitzung am 22 November 2018 auf Grundlage des Krebsfrüherkennungs- und -registergesetzes (KFRG) aus dem Jahr 2013 eine Erweiterung der Richtlinie für organisierte Krebsfrüherkennungsprogramme (oKFE-RL) um den Besonderen Teil zur Früherkennung von Gebärmutterhalbkrebs (BT Zervixkarzinom) beschlossen.

Mehr

Der G-BA hatte in seiner Sitzung am 20.09.2018 die Einleitung des Beratungsverfahrens gemäß § 135 Absatz 1 Satz 1 SGB V zum Thema "Tumortherapiefelder zusätzlich zur derzeitigen Standardbehandlung von Patientinnen und Patienten als Erstlinientherapie bei Glioblastom" beschlossen. Ausgewiesenen Experten wird nun die Gelegenheit gegeben, erste Einschätzungen zu dem angekündigten Beratungsthema abzugeben.

Mehr