DKG e.V.



Suche
Mitglieder
Passwort vergessen?
english
open
Gemeinsamer Bundesausschuss

Die neue Pflege

Wegweisende Modelle zur Weiterentwicklung der Pflege im Krankenhaus

PFLEGE-KRANKENHAUS.DE

NEUAUFLAGE Broschüre

­Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und
Familie im Krankenhaus"­­

BROSCHÜRE

Gemeinsamer Bundesausschuss


Wie bereits mit unserem Schreiben vom 18.09.2018 berichtet, hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) am 06. September 2018 Änderungen an der Richtlinie Methoden vertragsärztliche Versorgung (MVV-RL) beschlossen, welche den Leistungsbereich der substitutionsgestützten Therapie Opioidabhängiger betreffen.

Mehr

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat den ersten Auftrag zur wissenschaftlichen Begleitung und Auswertung einer Erprobung vergeben. Der G-BA beauftragte das Institut für Klinisch-Onkologische Forschung (IKF) in Frankfurt am Main.

Mehr

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 18.10.2018 in Methodenbewertungsverfahren nach §§ 135 und 137c SGB V entschieden, die Positronenemissionstomographie (PET); PET/Computertomographie (CT) zum initialen Staging bei Hodgkin-Lymphomen in den stationären und vertragsärztlichen Leistungskatalog aufzunehmen. Die Beschlüsse bedürfen noch der Prüfung durch das Bundesministerium für Gesundheit (BMG).

Mehr

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 04.10.2018 beschlossen, dass das Bewertungsverfahren zur Methode "Gezielte Lungendenervierung durch Katheterablation bei chronisch obstruktiver Lungenerkrankung" in Erwartung weiterer Studienergebnisse bis zum 31. Dezember 2023 ausgesetzt wird.

Mehr

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat im Rahmen des nach § 137h Absatz 6 SGB V vorgesehenen Verfahrens der Beratung von Krankenhäusern und Medizinprodukteherstellern entschieden, dass die Methode "Implantation von ablösbaren ultraweichen Mikrocoils bei intrakraniellen Gefäßmalformationen und Aneurysmen" nicht die Voraussetzungen einer Bewertung nach § 137h Absatz 1 Satz 4 SGB V erfüllt.

Mehr

Im Bundesanzeiger ist am 15.10.2018 die Bekanntmachung des G-BA zur Aufnahme der Beratungen zu mehreren Erprobungs-Richtlinien gemäß § 137e Abs. 7 SGB V erfolgt. Ausgewiesenen Experten wird hiermit die Gelegenheit gegeben, erste Einschätzungen zu den angekündigten Beratungsthemen abzugeben.

Mehr

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat im Rahmen des nach § 137h Absatz 6 SGB V vorgesehenen Verfahrens der Beratung von Krankenhäusern und Medizinprodukteherstellern entschieden, dass die Methode "Fokale vaskuläre photodynamische Therapie mit Padeliporfin zur Behandlung des lokalisierten Prostatakarzinoms" nicht die Voraussetzungen einer Bewertung nach § 137h Absatz 1 Satz 4 SGB V erfüllt.

Mehr

Der Gemeinsame Bundesausschuss hatte am 19. Juli 2018 Änderungen an der Häuslichen Krankenpflege-Richtlinie (HKP-RL) beschlossen, welche den Leistungsbereich der psychiatrischen häuslichen Krankenpflege (pHKP) betreffen. Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat diesen Beschluss nicht beanstandet.

Mehr

Im Bundesanzeiger ist am 01.10.2018 die Bekanntmachung des G-BA zur Aufnahme der Beratungen zu der Erprobungs-Richtlinie "Einsatz von aktiven Kniebewegungsschienen zur Selbstanwendung durch Patientinnen und Patienten im Rahmen der Behandlung von Rupturen des vorderen Kreuzbands" gemäß § 137e SGB V erfolgt. Interessierten Experten wird hiermit die Gelegenheit gegeben, erste Einschätzungen zu dem angekündigten Beratungsthema abzugeben.

Mehr

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) berät nach § 137h Absatz 6 SGB V Krankenhäuser und Medizinproduktehersteller über die Voraussetzungen und Anforderungen zu Bewertungsverfahren mit Medizinprodukten hoher Risikoklasse gemäß § 137h SGB V. Im Rahmen eines solchen Beratungsverfahrens hat der G-BA aktuell das Stellungnahmeverfahren zur Methode "Einsatz von resorbierbaren, durch Ultraschall aktivierbaren Implantaten zur Osteosynthese bei Hallux valgus Osteotomie" eingeleitet.

Mehr