Wie bereits mit Rundschreiben vom 22.10.2018 näher berichtet, hatte der G-BA in seiner Sitzung am 04.10.2018 in einer dem Verfahren nach § 137h SGB V folgenden Entscheidung über eine Richtlinie nach § 137c Absatz 1 Satz 2 SGB V zur Methode „Gezielte Lungendenervierung durch Katheterablation bei chronisch obstruktiver Lungenerkrankung“ beschlossen, die Beschlussfassung in Erwartung weiterer Studienergebnisse bis zum 31. Dezember 2023 auszusetzen.

Zwischenzeitlich hat das BMG den Beschluss gemäß § 94 SGB V geprüft und nicht beanstandet (Anlage). Der Beschluss wird daher in Kürze nach der Veröffentlichung im Bundesanzeiger in Kraft treten.