Am 06. September 2018 hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) Änderungen an der Richtlinie Methoden vertragsärztliche Versorgung (MVV-RL) beschlossen, welche den Leistungsbereich der substitutionsgestützten Therapie Opioidabhängiger betreffen.

Mit Datum vom 30.05.2017 ist die dritte Verordnung zur Änderung der Betäubungsmittel-Verschreibungsverordnung (BtMVV) in Kraft getreten. Die Bundesärztekammer (BÄK) hat den neuen Vorgaben der BtMVV entsprechend ihre Richtlinie zur Durchführung der substitutionsgestützten Behandlung Opioidabhängiger überarbeitet, die am 02.10.2017 in Kraft getreten ist. Darin stellt die BÄK gemäß § 5 Absatz 12 BtMVV den allgemein anerkannten Stand der Erkenntnisse der medizinischen Wissenschaft für die Substitution fest. In Folge der Änderungen der BtMVV und der novellierten Richtlinie der BÄK hat der G-BA in seiner Sitzung am 06.09.2018 Anpassungen in der MVV-RL beschlossen, welche sich an den Vorgaben der BÄK und BtMVV orientieren.

Die daraus resultierenden Änderungen in der MVV-RL finden sich in Anlage I Nummer 2 und betreffen unter anderem die Therapieziele, die Indikationsstellung und das Therapiekonzept sowie die Anforderungen an die Dokumentation. Dabei ist ein vorrangig abstinenzorientierter Behandlungsansatz von einem weitergefassten therapeutischen Ansatz abgelöst worden, der deutlicher als bisher berücksichtigt, dass es sich bei der Opioidabhängigkeit um eine schwere chronische Erkrankung handelt, die in der Regel einer lebenslangen Behandlung bedarf, bei der körperliche, psychische und soziale Aspekte gleichermaßen einzubeziehen sind.

Vor dem Hintergrund der Einbindung in die suchtmedizinische Versorgung ist der Beschluss auch für Krankenhäuser von Interesse.

Der Beschluss bedarf noch der Prüfung nach § 94 SGB V durch das Bundesministerium für Gesundheit und würde im Falle einer Nichtbeanstandung nach Veröffentlichung im Bundesanzeiger in Kraft treten.

Die Beschlussunterlagen und weitere Informationen sind auf folgenden Internetseiten des G-BA abrufbar:

https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/3472/