Das IQWiG war vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) am 28.03.2017 mit der Erstellung eines umfassenden Konzepts für ein „nationales Gesundheitsportal“ beauftragt worden. Zunächst hatte das IQWiG unter Berücksichtigung von Ergebnissen einer Befragung einen vorläufigen Konzeptentwurf entwickelt und dazu anschließend ein öffentliches Stellungnahmeverfahren durchgeführt (s. a. Rundschreiben vom 20.02.2018). Inzwischen ist das finale Konzept fertiggestellt und vom IQWiG an das BMG übergeben worden.

Das Portal soll demnach insbesondere das Potenzial haben, für die Bürgerinnen und Bürger zum zentralen deutschen Internetangebot für Informationen rund um Fragen zur Gesundheit zu werden. Zudem soll es einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Gesundheitskompetenz in der Bevölkerung leisten. Dem Konzept liegt der Ansatz zugrunde, dass sich die an Evidenz orientierten Anbieter von Informationen zu Gesundheitsfragen – freiwillig und unter Beibehaltung ihrer Eigenständigkeit – auf gemeinsame Qualitätsstandards einigen und als „Content-Partner“ ihre Inhalte auf einer kooperativen Plattform bereitstellen. Hinsichtlich der Umsetzung des Konzeptes empfiehlt das IQWiG den schrittweisen Aufbau eines solchen Portals.

Weiterführende Informationen finden Sie auf den folgenden Internetseiten:

https://www.iqwig.de/de/presse/pressemitteilungen/2018/konzept-fuer-nationales-gesundheitsportal-veroeffentlicht.10069.html

https://www.iqwig.de/de/projekte-ergebnisse/projekte/gesundheitsinformation/p17-02-konzept-fuer-ein-nationales-gesundheitsportal.7849.html