Mit dem vorliegenden Bericht legt das IQWiG seine (vorläufige) Bewertung dar. Der spätere Abschlussbericht des IQWiG wird eine Grundlage für das Bewertungsverfahren des G BA nach § 137c SGB V (Bewertung von Untersuchungs- und Behandlungsmethoden im Krankenhaus) darstellen.

In seinem Vorbericht kommt das IQWiG u. a. zu folgendem Fazit:

„Dieser Nutzenbewertung lagen insgesamt 25 ausgewertete Studien zu 4 Fragestellungen zugrunde, in denen die allogene Stammzelltransplantation bei Patientinnen und Patienten mit B-NHL oder T-NHL zu unterschiedlichen Zeitpunkten im Therapieverlauf untersucht wurden, sowie 9 Studien zum schicksalhaften Verlauf. Es wurden aus-schließlich Studien niedrigerer Evidenzstufen identifiziert, auf Basis derer Nutzenaussagen nur möglich waren, wenn dramatische Effekte vorlagen. Für keinen Vergleich fanden sich Studien, die eine Aussage über die Lebensqualität der Betroffenen erlaubt hätten. Für das Auftreten der Graft-versus-Host-Disease, einer spezifischen Nebenwirkung nach allogener Stammzelltransplantation, ergab sich für alle Fragestellungen ein Anhaltspunkt für einen Schaden der allogenen Stammzelltransplantation.

Der Nutzen der allogenen Stammzelltransplantation bei B-NHL und T-NHL ist insge-samt unklar, da aussagekräftige Studien fehlen. Hingegen ist eine allogene Stammzelltransplantation derzeit immer mit dem Risiko einer Graft-versus-Host-Disease verbunden. Die Anwendung der allogenen Stammzelltransplantation setzt ein Abwägen potenzieller Alternativen und Risiken voraus.“

Vor dem Hintergrund des Bewertungsverfahrens nach § 137c SGB V ist die Thematik für Krankenhäuser von Relevanz. Wir möchten Sie daher bitten, die Ihnen angeschlossenen Krankenhäuser kurzfristig über diesen Vorbericht und das damit verbundene Stellungnahmeverfahren zu informieren, damit auf diesem Gebiet klinisch tätige Experten den Bericht bewerten und eine fachlich dezidierte Stellungnahme abgeben können.

Bei der Abgabe von Stellungnahmen bestehen formale Anforderungen seitens des IQWiG. Hier sind der „Leitfaden zum Stellungnahmeverfahren zu Vorberichten des Institutes“, das „Formblatt zur schriftlichen Stellungnahme zum Vorbericht“ und das „Formblatt Interessenkonflikte“ zu berücksichtigen. Der Vorbericht und die genannten Formulare sind unter

https://www.iqwig.de/de/projekte-ergebnisse/projekte-301/nichtmedikamentoese-verfahren/n-projekte/n17-02-allogene-stammzelltransplantation-bei-aggressiven-b-zell-non-hodgkin-lymphomen-und-bei-t-zell-non-hodgkin-lymphomen.7810.html

im Internet abrufbar.