Der Nachtrag setzt insbesondere die im Entwurf des Pflegepersonalstärkungsgesetz vorgesehene Übermittlung des Pflegegrades durch die Krankenkasse an das Krankenhaus (§ 301 Abs. 2a SGB V) um. Weiterhin enthält der Nachtrag u. a. Anpassungen der Entgeltschlüsselsystematik, Erweiterungen des DMP-Kennzeichens, Aktualisierung der Datenannahmestellen, eine Ergänzung der Leis-tungsbereiche bei ASV-Abrechnungen, eine Ergänzung des für Zwecke der Prüfverfahrensvereinbarung vorgesehenen Schlüssels 30 sowie neue Fehlerkodes.

Gegenüber dem am 21.9.2018 übermittelten Entwurf wurden insbesondere Fehlerkodes inhaltlich angepasst (Streichung 34195, 34199). Weiterhin wurde in Nachtrag 11 klargestellt, dass eine Änderung der Kostenübernahmeerklärung nach Übermittlung der Entlassungsanzeige ausschließlich für Änderungen des Pflegegrades zulässig ist.

Eie Einzelübersicht der vorgesehenen Regelungen ist dem Nachtragsentwurf voran-gestellt.