Der Nachtragsentwurf setzt u. a. Anpassungen der Entgeltschlüsselsystematik (Zu- und Abschläge Notfallversorgung, prozentuale Zuschläge im Bereich stationsäquivalente Behandlung), Erweiterungen des DMP-Kennzeichens im Versichertenstatus, Aktualisierung der Datenannahmestellen, Ergänzungen der Leistungsbereiche bei ASV-Abrechnungen sowie des für Zwecke der PrüfvV vorgesehenen Schlüssels 30 (Beendigung des Verfahrens nach Datenkorrektur im MDK-Verfahren) um.

Weiterhin setzt der Nachtrag die Übermittlung des Pflegegrades durch die Krankenkasse an das Krankenhaus um. Hierzu wird der Aufnahmegrund um zusätzliche Ausprägungen ergänzt.

Eine Einzelübersicht der vorgesehenen Regelungen ist dem Nachtragsentwurf voran-gestellt. Wir bitten um Rückmeldungen zum Entwurf bis zum 5.10.2018.