Gegenüber dem am 23.3.2018 übermittelten Entwurf wurden folgende Klarstellungen und Korrekturen aufgenommen:

  • Anpassung des Vorgabewerts zur Uhrzeit im Feld „Standort Ende Uhrzeit“,
  • Angleichung der Angaben zu „DMP-Kennzeichen“ und „Besondere Personengruppe“ an aktuelle Schemaversion der elektronischen Gesundheitskarte,
  • Aufnahme der ursprünglich für einen Nachtrag zum 1.7.2018 vorgesehenen Klarstellung zur Abrechnung von Fällen nach § 116b SGB V mit Wirkung zum 1.1.2018, um Abrechnungsprobleme bei ggf. nicht ausreichender Wiederholbarkeit des Segmentes Einzelvergütung (EZV) zu vermeiden,
  • Klarstellung zur Übermittlung von Nachrichten für das Entlassmanagement (keine Abweisung von Rechnungen / Entlassungsanzeigen aufgrund nicht oder nicht vollständig vorliegender Informationen).

Eine Erläuterung der Einzelregelungen ist der Fortschreibung vorangestellt. Wir bitten, die Ihnen angeschlossenen Krankenhäuser zu informieren.