Zugleich wurde für die Gebührennummern 2189, 2190, 2191 und 2193 durch den Ständigen Ausschuss BG-NT eine weitere Fußnote aufgenommen, welche die gesonderte Vergütung von Einmal-Elektrosonden regelt.

Mit Vereinbarung vom 12. Dezember 2012 hat der Ständige Ausschuss BG-NT den Beschluss gefasst, dass die Gebühren der Gebührennummern 9101 bis 9603 sowie die Gebühren der Gebührennummern 9651 bis 9662 des Teils S I zeitgleich an die jeweiligen Gebührenvereinbarungen zwischen den Spitzenverbänden der Unfallversicherungsträger und den Verbänden der physiotherapeutischen Berufe bzw. den Verbänden der ergotherapeutischen Berufe angepasst werden, ohne dass es eines gesonderten Beschlusses des Ständigen Ausschusses BG-NT bedarf.

Zum 01. April 2018 sind zwischen den Verbänden der physiotherapeutischen Berufe und dem Verband der Ersatzkassen (vdek) Vergütungsanpassungen krankengymnastischer / physiotherapeutischer Leistungen, Massagen und medizinische Bäder verein-bart worden. Dies hat unmittelbare Auswirkung für die Vergütung der sog. B-Positionen nach § 4 Abs. 1 Satz 3 der Vereinbarung zwischen Unfallversicherungsträgern und Verbänden der physiotherapeutischen Berufe, da die Gebührensätze des vdek bei diesen Gebührenpositionen automatisch Anwendung finden.

Im DKG-NT Band I / BG-T ändern sich mit Wirkung zum 01. April 2018 – aufgrund des Beschlusses des Ständigen Ausschusses BG-NT vom 12. Dezember 2012 – damit die Gebühren der sog. B-Positionen 9207, 9401, 9407 sowie 9409 bis 9413 (Anlage 2).

Eine vollständige Aufstellung der Änderungen kann den Anlagen entnommen werden.