Das Interesse der Krankenhäuser an der Teilnahme an solchen Lern- und Berichtssystemen ist groß, das Potenzial der übergreifenden Fehlermeldesysteme ganz im Sinne des gegenseitigen Lernens noch besser nutzen zu können und die Patientensicherheit vor Ort zu erhöhen. Da die bestehenden übergreifenden Fehlermeldesysteme nach und nach wertvolle Informationen ansammeln, es aber den Krankenhäusern selbst erlassen bleibt, wie sie diese Erkenntnisse hausintern nutzen, bietet die DKG Raum auf ihrer Homepage, damit Krankenhäuser darstellen können, welche Veränderungen/Verbesserungen konkret auf der Basis des in den üFMS enthaltenen Lernpotenzials vor Ort durchgeführt wurden. Dies soll zur Nachahmung motivieren und noch mehr Kliniken zur Teilnahme an übergreifenden Fehlermeldesystemen bewegen.

Die ersten „Best Practice-Beispiele“ sind bereits unter https://www.dkgev.de/dkg.php/cat/771/title/Fehlermeldesysteme_-_Best_Practice_Beispiel_ abrufbar. Weitere Beispiele können jederzeit eingestellt werden.