Die Beauftragung sieht in Schritt 3 vor, dass das IQTIG dem G-BA bis zum 31. Dezember 2018 Leistungen oder Leistungsbereiche außerhalb der Richtlinie über Maßnahmen der Qualitätssicherung im Krankenhaus (QSKH-RL) empfiehlt, die sich in besonderem Maße für Zu- und Abschläge eignen. Dazu legt das Institut ein Konzept vor, das Kriterien definiert, auf deren Basis diese Leistungen oder Leistungsbereiche identifiziert und ausgewählt werden können, einschließlich einer Methodik zur Bewertung von Exzellenzqualität.

In die Konzeptentwicklung möchte das IQTIG externe Expertinnen und Experten einbeziehen. Gesucht werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Expertise in qualitätsorientierten Vergütungsmodellen / P4P, aber auch Expertinnen und Experten mit praktischer Erfahrung im Krankenhausbereich, z. B. in Fragen der Krankenhausvergütung, die für ein Interview oder einen Workshop zur Verfügung stehen. Eine Aufwandsentschädigung wird gezahlt. Weitere Einzelheiten sind den beigefügten Unterlagen zu entnehmen (Anlagen).

Bewerbungen nimmt das IQTIG bis zum 12. März 2018 entgegen

https://www.iqtig.org/das-iqtig/expertinnen-und-experten/bewerben-sie-sich/