„Wir sind froh, dass das BMG die Initiative ergriffen und das Angebot der Ersatzkassen aufgegriffen hat. Im Sinne der Versicherten und der Gewährleistung der Versorgung, sowohl bei der Schlaganfallbehandlung als auch in der Geriatrie ist dies ein wichtiger Schritt“, so Gaß.