DKG e.V.



Suche
Mitglieder
Passwort vergessen?
english
open
Diverses

Die neue Pflege

Wegweisende Modelle zur Weiterentwicklung der Pflege im Krankenhaus

PFLEGE-KRANKENHAUS.DE

NEUAUFLAGE Broschüre

­Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und
Familie im Krankenhaus"­­

BROSCHÜRE

Diverses


Wir möchten Sie hiermit darüber informieren, dass die Unfallversicherungsträger ein neues VAV-Verzeichnis verabschiedet haben. Dieses enthält insbesondere Klarstellungen in seinen einzelnen Erläuterungen und tritt am 01.07.2018 in Kraft. Neu in dem Verzeichnis ist die Nummer 11 "Komplikationen", welche grundsätzlich in Häusern des Schwerstverletzungsartenverfahrens (SAV-Verfahren) vorzustellen sind.

Mehr

Die 3. Auflage der DKG-Arbeitshilfe "Werbung durch das Krankenhaus" datierte aus dem Jahr 2014. Aufgrund der Weiterentwicklung der Rechtsprechung und gesetzlicher Änderungen unter anderem im Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) war eine Überarbeitung der Arbeitshilfe angezeigt. Der Vorstand der DKG hat die 4. Auflage in seiner 290. Sitzung am 28.11.2017 beschlossen.

Mehr

Wie jedes Jahr hat die Geschäftsstelle auch für das Jahr 2018 den DRG-Entgelttarif und den PEPP-Entgelttarif, welche als Anlagen zu den stationären Behandlungsverträgen aus der Broschüre "Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB), Behandlungsverträge und Wahlleistungsvereinbarungen für Krankenhäuser" fungieren, überarbeitet. Die Tarifwerke dienen der Unterrichtung von selbstzahlenden Patienten über die voraussichtlich maßgebenden Entgelte der Krankenhausbehandlung und werden von der Geschäftsstelle jährlich an die neue Rechtslage angepasst.

Mehr

Gemäß § 2a Abs. 1 KHG hat der Gesetzgeber den GKV-SV und die DKG damit beauftragt, eine bundeseinheitliche Definition von Krankenhausstandorten und ihrer Ambulanzen zu vereinbaren. Weiterhin wurden der GKV-SV und die DKG gemäß § 293 Abs. 6 SGB V vom Gesetzgeber beauftragt, auf Grundlage der Vereinbarung gemäß § 2a Abs. 1 Satz 1 KHG das Nähere zu einem bundesweiten Verzeichnis der Standorte der nach § 108 SGB V zugelassenen Krankenhäuser und ihrer Ambulanzen zu vereinbaren.

Mehr

Da die Vorauflage der AVB-Broschüre aus Anfang 2016 datiert und sich zwischenzeitlich ein Änderungsbedarf ergeben hat, hat der Fachausschuss "Recht und Verträge" der DKG am 29.05.2017 die Neuauflage "Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB), Behandlungsverträge und Wahlleistungsvereinbarung für Krankenhäuser" beschlossen.

Mehr

Hiermit teilen wir Ihnen mit, dass die DKG-Beratungs- und Formulierungshilfe "Chefarztvertrag" nunmehr aktuell in der 11. Auflage des Jahres 2017 erschienen ist.

Mehr

Am 14.10.2016 ist das "Gesetz zur Errichtung eines Transplantationsregisters und zur Änderung weiterer Gesetze" vom 11.10.2016 im Bundesgesetzblatt (Teil I, Nr. 48, S. 2233 ff.) veröffentlicht worden (Anlage 1). Von den Änderungen betroffen ist im Wesentlichen das Transplantationsgesetz (TPG), das insbesondere um die §§ 15a bis 15i TPG ergänzt worden ist.

Mehr

Auch für das Jahr 2017 hat die Geschäftsstelle die Anlagen 1 bis 3 zu den stationären Behandlungsverträgen aus der Broschüre "Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB), Behandlungsverträge und Wahlleistungsvereinbarungen für Krankenhäuser" überarbeitet. Der Pflegekostentarif, DRG-Entgelttarif und PEPP-Entgelttarif dient der Unterrichtung der selbstzahlenden Patienten über die voraussichtlich maßgebenden Entgelte der Krankenhausbehandlung und werden von der Geschäftsstelle jährlich an die neue Rechtslage angepasst.

Mehr

Heutzutage lässt sich quasi an jedem Ort und zu jeder Zeit das wachsende Bedürfnis einer ständigen Internetnutzung beobachten. Personen nutzen neben ihren Mobilfunkgeräten auch Tabletts o.ä. und erwarten Internetnutzungsmöglichkeiten immer und überall. Dies gilt nicht nur in Cafés und Hotels sowie an öffentlichen Plätzen usw. sondern zunehmend auch in Krankenhäusern.

Mehr

Das Bundesministerium für Justiz und für Verbraucherschutz (BMVJ) hatte im Februar 2015 einen Gesetzesentwurf zur Korruptionsbekämpfung im Gesundheitswesen vorgelegt, mit dem die § 299a ff. StGB aufgenommen und somit ein neuer spezifischer Korruptionstatbestand für Gesundheitsberufe im Strafgesetzbuch aufgenommen werden sollte.

Mehr