DKG e.V.



Suche
Mitglieder
Passwort vergessen?
english
open
Finanzierung & Planung

Die neue Pflege

Wegweisende Modelle zur Weiterentwicklung der Pflege im Krankenhaus

PFLEGE-KRANKENHAUS.DE

NEUAUFLAGE Broschüre

­Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und
Familie im Krankenhaus"­­

BROSCHÜRE

Finanzierung & Planung

Stationäre Krankenhausfinanzierung

Die Frage nach Krankenhausabrechnungsprüfungen ist vor dem Hintergrund der ausufernden Prüfpraxis der Krankenkassen durch den MDK und des daraus resultierenden Bürokratieaufwandes für die Krankenhäuser ein häufig diskutiertes und aktuelles Thema. Im Rahmen der öffentlich geführten Debatte ist sowohl für die DKG als auch für die einzelnen Krankenhäuser wichtig, gegenüber Politik und Öffentlichkeit im Themenbereich Krankenhausabrechnung und MDK-Rechnungsprüfung auf einer breiten Datenbasis zu argumentieren und etwaige Behauptungen entkräften zu können.

Mehr

Mit dem Kabinettsentwurf des Pflegepersonal-Stärkungsgesetzes (PpSG) wurde ein neuer § 137j SGB V aufgenommen, der die Ermittlung eines Pflegepersonalquotienten für jedes zugelassene Krankenhaus vorsieht, der die Personalausstattung mit Pflegevollkräften zum Pflegeaufwand ins Verhältnis setzen soll. Anhand dieses Quotienten, der vom InEK erstmals zum 31. Mai 2020 für jedes Krankenhaus auszurechnen ist, will das BMG eine Untergrenze festlegen, unter der widerlegbar zu vermuten ist, dass eine patientengefährdende pflegerische Versorgung nicht ausgeschlossen werden kann.

Mehr

Ambulante Krankenhausbehandlung

Mit der Neufassung des § 116b SGB V wurde im Rahmen des GKV-Versorgungsstrukturgesetz unter der Bezeichnung "Ambulante spezialfachärztliche Versorgung" (ASV) ein Versorgungsbereich geschaffen, in dem Vertragsärzte und Krankenhausambulanzen innerhalb eines einheitlichen Rechtsrahmens Patienten versorgen. Damit wurde der mit dem GKV-Modernisierungsgesetz und dem GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz formulierte § 116b SGB V "Ambulante Behandlung im Krankenhaus" (ABK) abgelöst.

Mehr

In seiner 2. Sitzung am 22. Mai 2015 hat der ergänzte erweiterte Bewertungsausschuss die nachfolgenden Beschlüsse (Anlage) zur Anpassung des einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) zur Vergütung der Leistungen der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) nach § 116b SGB V getroffen.

Mehr

Krankenhausplanung und -investition

Die Bestandsaufnahme gibt einen umfassenden Überblick über den derzeitigen Stand der Krankenhausplanung und Investitionsfinanzierung in den Bundesländern. Dargestellt werden neben den Rechtsgrundlagen der Krankenhausplanung und Investitionsfinanzierung insbesondere die der Krankenhausplanung in den einzelnen Bundesländern zu Grunde liegenden Verfahren und Methoden sowie die unterschiedlichen Entwicklungen der Investitionsförderung in den Bundesländern seit Anfang der 1990er Jahre bis zum Jahr 2017.

Mehr

Mit Rundschreiben vom 20. September 2017 haben wir Sie über den Abschluss der Ergänzungsvereinbarung zur Vereinbarung gemäß § 17b Absatz 3 Satz 6 KHG und die Einleitung des Unterschriftenverfahrens informiert.

Mehr

Diverses

Mit Vereinbarung vom 12.12.2012 hat der Ständige Ausschuss BG-NT den Beschluss gefasst, dass die Gebühren der Gebührennummern 9101 bis 9603 sowie die Gebühren der Gebührennummern 9651 bis 9662 des Teils S I zeitgleich an die jeweiligen Gebührenvereinbarungen zwischen den Spitzenverbänden der Unfallversicherungsträger und den Verbänden der physiotherapeutischen Berufe bzw. den Verbänden der ergotherapeutischen Berufe angepasst werden, ohne dass es eines gesonderten Beschlusses des Ständigen Ausschusses BG-NT bedarf.

Mehr

Mit Datum vom 13.04.2018 hatten wir darüber informiert, dass der Ständige Ausschuss BG-NT am 09.04.2018 festgelegt hat, dass im Tarifbereich BG-T für die Gebührennummern 2189, 2190, 2191 und 2193 eine Fußnote aufgenommen wird, welche die gesonderte Vergütung von Einmal-Elektrosonden regelt (Anlage).

Mehr