DKG e.V.



Suche
Mitglieder
Passwort vergessen?
english
open
Positionen & Themen

Die neue Pflege

Wegweisende Modelle zur Weiterentwicklung der Pflege im Krankenhaus

PFLEGE-KRANKENHAUS.DE

NEUAUFLAGE Broschüre

­Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und
Familie im Krankenhaus"­­

BROSCHÜRE

Positionen & Themen

Positionen

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft nimmt Stellung zum Koalitionsvertrag 2018 - 2021 von CDU/CSU und SPD.

Mehr
DKG_Positionen_2017

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft veröffentlicht ihre Positionen zur für die 19. Legislaturperiode des Deutsche Bundestages

Mehr

Politik

Die Koalitionsfraktionen von CDU/CSU und SPD haben sich auf erste Änderungsanträge zum Gesetzentwurf für ein Pflegepersonal-Stärkungsgesetz verständigt und diese am 5. Oktober 2018 als offizielle Ausschussdrucksache in die Beratungen eingebracht (Anlage).

Mehr

Das Statistische Bundesamt hat heute die "Fallpauschalenbezogene Krankenhausstatistik (DRG-Statistik) 2017" veröffentlicht.

Mehr

EU-Politik, Internationales, Gesundheitswirtschaft

Die DKG stellt die aktuelle Ausgabe der IHF-Zeitschrift "World Hospitals and Health Services", Band 54 Nummer 2 aus 2018 als pdf-Dokument zur Verfügung.

Mehr

Mit diesem Rundschreiben übermitteln wir Ihnen die Einladung unseres europäischen Krankenhausverbands HOPE - European Hospital and Healthcare Federation zu einer Studienreise nach Marseille vom 03. - 05. Oktober 2018 zum Thema "The management of innovation in cancer care" ins Institut Paoli-Calmettes, Unicaner-Marseille.

Mehr

Personal & Organisation

Die Frist für die Übermittlung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser für das Berichtsjahr 2017 an die Annahmestelle, die informationstechnische Servicestelle der gesetzlichen Krankenversicherung GmbH (ITSG), beginnt am 15.10.2018 und endet am 15.11.2018.

Mehr

Der Welt-Antibiotika-Tag ist eine jährlich am 18. November stattfindende internationale Initiative, um das Bewusstsein für die Gefährdung der öffentlichen Gesundheit durch Antibiotikaresistenzen und die Bedeutung eines umsichtigen Antibiotikaeinsatzes zu schärfen.

Mehr

Finanzierung & Planung

Mit Vereinbarung vom 12.12.2012 hat der Ständige Ausschuss BG-NT den Beschluss gefasst, dass die Gebühren der Gebührennummern 9101 bis 9603 sowie die Gebühren der Gebührennummern 9651 bis 9662 des Teils S I zeitgleich an die jeweiligen Gebührenvereinbarungen zwischen den Spitzenverbänden der Unfallversicherungsträger und den Verbänden der physiotherapeutischen Berufe bzw. den Verbänden der ergotherapeutischen Berufe angepasst werden, ohne dass es eines gesonderten Beschlusses des Ständigen Ausschusses BG-NT bedarf.

Mehr

Die Frage nach Krankenhausabrechnungsprüfungen ist vor dem Hintergrund der ausufernden Prüfpraxis der Krankenkassen durch den MDK und des daraus resultierenden Bürokratieaufwandes für die Krankenhäuser ein häufig diskutiertes und aktuelles Thema. Im Rahmen der öffentlich geführten Debatte ist sowohl für die DKG als auch für die einzelnen Krankenhäuser wichtig, gegenüber Politik und Öffentlichkeit im Themenbereich Krankenhausabrechnung und MDK-Rechnungsprüfung auf einer breiten Datenbasis zu argumentieren und etwaige Behauptungen entkräften zu können.

Mehr

IT, Datenaustausch und eHealth

Mit Inkrafttreten der 15. Fortschreibung zur § 301-Vereinbarung ab 1.1.2019 können Krankenhäuser im Rahmen des Entlassmanagements ggf. notwendigen Unterstützungsbedarf mit eigens hierfür vorgesehenen Nachrichten (Krankenhaus-Information - KHIN, Krankenkassenantwort KANT) sowie speziellen Schlüsselausprägungen an die Krankenkasse übermitteln. In Rahmen der technischen Vorbereitungen zur Umsetzung haben sich noch einige Fragen ergeben, die nachfolgend beantwortet werden sollen.

Mehr

Am 9.10.2018 hatten wir bereits über Änderungsanträge der Fraktionen CDU/CSU und SPD zum Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) informiert. Den Änderungsantrag 10 erläutern wir im Kontext der Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) näher.

Mehr

Recht

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in einem aktuellen Urteil erneut über die Entgeltbin-dung verbundener Privatkliniken nach § 17 Abs. 1 S. 5 KHG entschieden. Neben der Bestätigung der Verfassungsmäßigkeit der Regelung hat er deutlich gemacht, dass diese Regelung nicht nur auf die Fälle der nachträglichen Gründung einer Privatklinik anzuwenden ist, sondern auch auf den Fall, dass eine Privatklinik mit einem erst später entstandenen Plankrankenhaus zu einer verbundenen Privatklinik im Sinne der Entgeltbindung wird. Der Entscheidung lag folgender Sachverhalt zugrunde:

Mehr

In der vorbezeichneten Angelegenheit möchten wir Sie - nach Abstimmung mit dem PKV-Verband - über die Fortschreibung der Preise für die Komfortelemente für das Jahr 2019 informieren. Die in der Anlage 2 zur Gemeinsamen Empfehlung genannten Preisempfehlungen für Komfortelemente i.S.d. § 2 und die bereits mit den Krankenhäusern vereinbarten Preise für die Komfortelemente werden ab dem 01.01.2019 wie folgt angepasst:

Mehr

Medizin

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat im Rahmen des nach § 137h Absatz 6 SGB V vorgesehenen Verfahrens der Beratung von Krankenhäusern und Medizinprodukteherstellern entschieden, dass die Methode "Fokale vaskuläre photodynamische Therapie mit Padeliporfin zur Behandlung des lokalisierten Prostatakarzinoms" nicht die Voraussetzungen einer Bewertung nach § 137h Absatz 1 Satz 4 SGB V erfüllt.

Mehr

Der Gemeinsame Bundesausschuss hatte am 19. Juli 2018 Änderungen an der Häuslichen Krankenpflege-Richtlinie (HKP-RL) beschlossen, welche den Leistungsbereich der psychiatrischen häuslichen Krankenpflege (pHKP) betreffen. Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat diesen Beschluss nicht beanstandet.

Mehr

Presse & Öffentlichkeitsarbeit

Reformvorschläge vom grünen Tisch schaffen keine sicheren Versorgungsstrukturen für die Bevölkerung in den ländlichen Regionen

Fotolia_53926587_S

Das jetzt von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) vorgelegte Gutachten zur Umwandlung von Krankenhausstandorten in sogenannte integrierte ambulante Behandlungszentren soll mit wissenschaftlichem Anstrich von den seit langem bekannten Versäumnissen der Kassenärztlichen Vereinigungen in den ländlichen Regionen ablenken. "Wer ländliche Krankenhausstandorte zu ambulanten Behandlungszentren mit betreutem Schlafen umbauen möchte, der zeigt wie wenig Verständnis er für den tatsächlichen Versorgungsbedarf dieser Regionen mitbringt", erklärt der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Dr. Gerald Gaß.

Mehr

Krankenhäuser fordern Korrekturen und Nachbesserungen

Blutdruck-messen_neu

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) geht mit Erwartungen zu Korrekturen und Nachbesserungen in die morgen stattfindende Anhörung zum Pflegepersonalstärkungsgesetz (PpSG) im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages. Das Reformgesetz hat eine grundsätzlich positive konzeptionelle Ausrichtung. "Die Rahmenbedingungen für die Finanzierung für ca. 400.000 Pflegekräfte in den Krankenhäusern und für den weiteren Personalaufbau in der Pflege einschließlich Förderung der Ausbildung werden über die verschiedensten Instrumente verbessert. An einigen Stellen geschieht dies aber nur halbherzig. Zudem greift die Konzentration auf die Förderung der Pflege zu kurz. Die Finanzierung des gesamten Personals eines Krankenhauses muss besser abgesichert werden", erklärte DKG-Hauptgeschäftsführer Georg Baum.

Mehr