Die Aufwandserstattung für die Leistungen der Krankenhäuser im Rahmen der postmortalen Organspende ist Teil des zwischen den Vertragsparteien zu vereinbarenden DSO-Budgets. Ab dem 1. Januar 2019 sind von den Entnahmekrankenhäusern die folgenden neuen Erstattungsbeträge gegenüber der DSO in Rechnung zu stellen:

- Einorgan-/Nierenentnahme: 4.112 Euro

- Mehrorganentnahme: 5.310 Euro

- Abbruch während der Intensivstationsphase wegen Ablehnung: 525 Euro

- Abbruch während der Intensivstationsphase nach Zustimmung: 1.427 Euro

- Abbruch im OP: 4.112 Euro

Der Meldebogen zur Abrechnung der Aufwandspauschalen gegenüber der DSO für das Jahr 2019 ist als Anlage beigefügt. Da die Rechnungen zukünftig nicht mehr über die regionalen Organisationszentralen geleitet, sondern direkt in der Hauptverwaltung bearbeitet werden, fällt die bisherige Adressliste weg.