Nachweise für Fördermaßnahmen, welche im Kalenderjahr 2004 beendet waren, müssen spätestens bis zum 30. Juni 2005 in der DKG-Geschäftsstelle vorliegen. Für nicht fristgerecht eingereichte Nachweisunterlagen kann eine Auszahlung der Fördergelder nicht erfolgen. Wir weisen darauf hin, dass die Registrierstelle der DKG keinen Ermessensspielraum für die Ausweitung der vertraglich vereinbarten Frist hat.

Wir bitten die Krankenhäuser dringend, die entsprechenden Zeugnisse über die abgeleisteten Weiterbildungsabschnitte frühzeitig bei der zuständigen Ärztekammer einzureichen, damit dort eine rechtzeitige Ausstellung der für den Nachweis notwendigen Bescheinigungen erfolgen kann. Des Weiteren bitten wir darum, möglichst frühzeitig die gesamten Nachweisunterlagen (Anlage 8 und Bescheinigung der Ärztekammer) bei der Registrierstelle einzureichen, damit ein fristgerechter Eingang und eine zügige Bearbeitung sichergestellt sind.
 
Abschließend möchten wir die Krankenhäuser nochmals darauf hinweisen, dass sich die Registrierstelle seit dem 01.07.2004 in Berlin befindet:

Deutsche Krankenhausgesellschaft
-  Dezernat I -
Postfach 12 05 55
10595 Berlin

Sämtliche Korrespondenz mit der Registrierstelle ist an die obige Adresse zu richten. Für in Düsseldorf eingehende Unterlagen ist ein fristgerechter Eingang in der DKG-Geschäftsstelle nicht gewährleistet.

Die aktuellen Formulare der Registrierstelle sowie weitergehende Informationen zum Förderprogramm können über die Homepage der DKG im Geschäftsbereich Personal & Organisation) bezogen werden. Als zusätzliche Serviceleistung hat die Registrierstelle der DKG eine Checkliste für das Nachweisverfahren als Anlage beigefügt.