Nach § 8 Abs. 9 KHEntgG ist selbstzahlenden Patienten eine verständlich und nachvollziehbar gestaltete Rechnung zu erteilen, die auch die jeweils zu berücksichtigenden Zu- bzw. Abschläge beinhaltet (§ 8 Abs. 9 Satz 4 KHEntgG).

Das aktualisierte Rechnungsmuster für das Jahr 2013 ist als Anlage beigefügt und steht darüber hinaus im Downloadbereich der DKG-Homepage zur Verfügung. Aktualisierungsbedarf bestand lediglich in redaktioneller Hinsicht, so wird z. B. nicht mehr auf den DRG-Entgeltkatalog 2012, sondern auf die FPV 2013 verwiesen.

Ergänzend möchten wir noch darauf hinweisen, dass dieses Rechnungsmuster nicht die Besonderheiten des Entgeltsystems für Einrichtungen der Psychiatrie abbildet. Über die dort anfallenden Entgelte sind die Patienten auf Grundlage der Regelung des § 8 Abs. 6 BPflV zu informieren. Über den diesbezüglichen PEPP-Entgelttarif 2013 für Krankenhäuser im Anwendungsbereich der BPflV hat die DKG bereits informiert.