Die Deutsche Krankenhausgesellschaft hatte bereits vor der Einführung des PKMS auf diese Schwächen in mehrfachen Schreiben an das DIMDI und das BMG hingewiesen, konnte die Einführung bedauerlicherweise aber nicht verhindern. Aus Krankenhaussicht ist daher die Bereitschaft zur Anpassung zu begrüßen. Gleichwohl wird diese abermals mit Umstellungsaufwand in den Krankenhäusern einhergehen. Sofern noch nicht erfolgt, wird daher von der Einführung PKMS-spezifischer Softwareprodukte dringend abgeraten.