Das IQWiG hat am 25.04.2007 mit dem oben genannten Vorbericht (Anlage) seine vorläufige Nutzenbewertung veröffentlicht. Bis zum 23.05.2007 können Interessierte hierzu beim IQWiG Stellung nehmen.
Hintergrund der Institutsbewertung ist die Überprüfung der Methode Hyperbare Sauerstofftherapie (HBO) gem. § 137 c SGB V durch den Gemeinsamen Bundesausschuss  (G-BA) daraufhin, ob die HBO weiterhin als Leistung der gesetzlichen Krankenkasse im  Krankenhaus erbracht werden darf. Die unter Berücksichtigung der Stellungnahmen formulierten Abschlussberichte des IQWiG werden eine wichtige Grundlage für die weiteren Beratungen im G-BA darstellen. Das Institut kommt in seinem Vorbericht zu dem Fazit, dass ein Nutzen der HBO bei der idiopathischen Femurkopfnekrose des Erwachsenen aufgrund des vollständigen Fehlens aussagekräftiger Studien bislang nicht belegt sei.

Wir bitten Sie, die Ihnen angeschlossenen Krankenhäuser kurzfristig über diesen Vorbericht und das damit verbundene Stellungnahmeverfahren zu informieren, damit die auf diesem Gebiet interessierten klinisch tätigen Experten den Bericht bewerten und gegebenenfalls eine fachliche Stellungnahme abgeben können. Bei der Abgabe von Stellungnahmen an das IQWiG, sind der "Leitfaden zur Abgabe von Stellungnahmen", die "Darlegung potentieller Interessenskonflikte und das "Formblatt zur schriftlichen Stellungnahme" des IQWiG zu berücksichtigen. Diese Unterlagen sowie der Vorbericht sind im Internet unter http://www.iqwig.de/index.515.html abrufbar.