Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hatte mit einem Schreiben vom 15. März 2012 das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG) mit einer systematischen Leitlinienrecherche und –bewertung sowie Extraktion neuer und relevanter Empfehlungen für das DMP Brustkrebs beauftragt. Damit kommt der G-BA seiner Verpflichtung nach, den aktuellen Stand der medizinischen Wissenschaft in die bestehenden Behandlungsprogramme einfließen zu lassen, um so die Versorgung fortwährend zu verbessern (§ 137f Abs. 2 SGB V).

Das IQWiG hat aktuell den oben genannten Vorbericht veröffentlicht. Wie das IQWIG feststellte, gibt es einige Versorgungsaspekte, bei denen die Empfehlungen des DMP überarbeitet werden sollten. Das gilt u.a. für die Diagnostik und Maßnahmen in der Primärtherapie.

Bis zum 06.12.2013, 16:00 Uhr können Interessierte hierzu schriftlich beim IQWiG Stellung nehmen.

Bei der Abgabe von Stellungnahmen bestehen formale Anforderungen seitens des IQWiG. Hier sind der „Leitfaden zum Stellungnahmeverfahren zu Vorberichten des Institutes“, das „Formblatt zur schriftlichen Stellungnahme zum Vorbericht“ und das „Formblatt Interessenkonflikte“ zu berücksichtigen. Der Vorbericht und die genannten Formulare sind unter

https://www.iqwig.de/de/projekte_ergebnisse/projekte/versorgungsqualitat/v12_02_systemasche_leitlinienrecherche_und_bewertung_sowie_extraktion_neuer_und_relevanter_empfehlungen_fur_das_dmp_brustkrebs.2160.html#berichte

im Internet abrufbar.