Das Anliegen der ca. vier Millionen in Deutschland lebenden Patienten mit chronisch Seltenen Erkrankungen findet zunehmend Beachtung in Gesellschaft und Politik. Krankenhäuser spielen eine zentrale Rolle sowohl bei der Versorgung dieser Patientengruppe als auch bei der Erforschung Seltener Erkrankungen. Die DKG ist daher im Nationalen Aktionsbündnis für Menschen mit Seltenen Erkrankungen (NAMSE), einer Initiative der Bundesministerien für Gesundheit und für Bildung und Forschung sowie der ACHSE, aktiv eingebunden.

Für Krankenhäuser, die sich auf dem Gebiet der Erforschung Seltener Erkrankungen engagieren, erscheint es sinnvoll, dieses auch sichtbar machen. Eine Möglichkeit dazu bietet die Bewerbung für den Eva Luise Köhler Forschungspreis. Die Ausschreibekriterien umfassen innovative Projekte, die einen Beitrag zur Verbesserung der Diagnostik, Prävention und Therapie, Basisressourcen oder zur Ursachenforschung bei Seltenen Erkrankungen leisten. Krankheitsübergreifende Erkenntnisse sowie eine starke Patientenorientierung fallen dabei besonders ins Gewicht.

In der Anlage finden Sie das Ausschreibungsplakat und die entsprechende Pressemitteilung. Nähere Informationen und das Bewerbungsformular sind unter www.achse-online.de erhältlich.