Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation (DIMDI) hat am 24.07.2013 die vorläufige Fassung der ICD-10-GM für das Jahr 2014 auf seiner Internetseite (www.dimdi.de) unter der Rubrik Klassifikationen/ICD-10-GM veröffentlicht (Anlage). Neben der Online-Vorabversion werden im Downloadcenter Klassifikationen des DIMDI eine vorläufige Aktualisierungsliste mit den Änderungen der Version 2014 gegenüber der Version 2013 im pdf-Format (Anlage) sowie Metadaten und eine vorläufige Überleitungstabelle zwischen Version 2014 und Version 2013 (beide ASCII) zur Verfügung gestellt.

In die vorläufige Fassung der ICD-10-GM sind wie in den Vorjahren Änderungen eingegangen, die sich aus dem Vorschlagsverfahren für die ICD-10-GM Version 2014, dem Kalkulationsverfahren des Instituts für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) und dem jährlichen Revisionsverfahren der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ergeben haben.

Die redaktionellen Änderungen, Anpassungen von Inklusiva, Exklusiva und Hinweistexten können der als Anlage 2 beigefügten Aktualisierungsliste entnommen werden. Folgende Kodes sind inhaltlich neu:

-    J95.82 Insuffizienzen von Anastomosen und Nähten nach Operationen an Trachea, Bronchien und Lunge

-    M96.82 Verzögerte Knochenheilung nach Fusion oder Arthrodese

-    Kodebereich N90.8- Sonstige nichtentzündliche Krankheiten der Vulva und des Perineums:

Hier wurden fünf neue Kodes zur Abbildung der weiblichen Genitalverstümmelung implementiert. Ausdrücklich ausgeschlossen sind jeweils Zustände nach vergangenen Eingriffen aus medizinischen und kosmetischen Gründen sowie anderen ästhetischen Maßnahmen wie z. B. Tattoos und Piercings.

-    Q83.80 Tubuläre Brust

-    T85.73 Infektion und entzündliche Reaktion durch Mammaprothese oder –implantat

-    T85.83 Sonstige Komplikationen durch Mammaprothese oder –implantat

-    Z52.80 Lungenspender

-    U69.11! Dauerhaft erworbene Blutgerinnungsstörung und U69.12! Temporäre Blutgerinnungsstörung:

Hierbei handelt es sich um eine 1:1 Überleitung der in der ICD-10-GM 2013 mit Inhalt belegten Schlüsselnummern U99.0! bzw. U99.1!. Nach Angaben des DIMDI werden die dazugehörigen Hinweistexte nach Abschluss der Beratungen in der Selbstverwaltung für die amtliche Fassung der ICD-10-GM 2014 adaptiert.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei der Vorabversion der ICD-10-GM 2014 um eine vorläufige Fassung handelt, die noch geändert werden kann. Über die Veröffentlichung der endgültigen Fassung der ICD-10-GM für das Jahr 2014 durch das DIMDI werden wir zeitnah informieren.