Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hatte am 14.Dezember 2012 mit Festsetzung vom 29. November 2012 das oben genannte Beratungsthema zur Überprüfung nach § 135 Absatz 1 des Fünften Buches Sozialgesetzbuch (SGB V) bekanntgegeben.

Mit der Recherche, Darstellung und Bewertung des aktuellen medizinischen Wissensstandes wurde das IQWiG (Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen) beauftragt, welches nunmehr den vorläufigen Berichtsplan veröffentlicht hat. Darin werden die wesentlichen Punkte zur Vorgehensweise bei der Bewertung dargestellt.

Interessierte haben die Möglichkeit, bis zum 01. August 2013 schriftlich zu dem Entwurf beim IQWIG Stellung zu nehmen. Weitere Informationen sind auf den Internetseiten des IQWIG verfügbar:

https://www.iqwig.de/de/projekte_ergebnisse/projekte/nichtmedikamentoese_verfahren/d13_01_proteomanalyse_im_urin_zur_erkennung_einer_diabetischen_nephropathie_bei_patientinnen_und_patienten_mit_diabetes_mellitus_und_arteriellem_hypertonus.3220.html 

Es ist jedoch davon auszugehen, dass das Verfahren für den stationären Sektor von geringerer Bedeutung ist.