Das Leitlinien-Clearingverfahren ist ein institutionalisiertes Verfahren zur kritischen Bewertung von Leitlinien. Es dient der Förderung der Transparenz, Praktikabilität, Wissenschaftlichkeit und Wirtschaftlichkeit im Bereich von Leitlinien. Träger des Verfahrens sind die Bundesärztekammer, die Kassenärztliche Bundesvereinigung, die Spitzenverbände der Krankenkassen, die Deutsche Krankenhausgesellschaft und die Gesetzliche Rentenversicherung. Die Geschäftsstelle des Leitlinien Clearingverfahrens ist beim Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin  (ÄZQ) in Köln angesiedelt.

Genauere Informationen zu den oben genannten Leitlinien-Clearingberichten erhalten Sie im Internet unter den folgenden Adressen:

1.      Leitlinien-Clearingbericht Koronare Herzkrankheit
2.      Leitlinien-Clearingbericht Depression

Der Leitlinien Clearingbericht Koronare Herzkrankheit ist darüber hinaus in gedruckter Fassung (ISBN 3-89906-901-3) als Band 11 der ÄZQ-Schriftenreihe erhältlich.