Ziel war die Anpassung der Kataloge an die im Jahr 2005 gültigen medizinischen Klassifikationen für diejenigen Krankenhäuser, die zu Beginn des Jahres 2005 wegen verzögerter Budgetverhandlungen nach der BPflV abrechnen müssen. Dabei sollten Leistungsverschiebungen zwischen den Fallpauschalen/Sonderentgelten sowie dem Restbudget vermieden werden.

Wie bereits mitgeteilt, verzögerten sich die Verhandlungen erheblich, da die GKV zunächst bis zur Verabschiedung des 2. Fallpauschalenänderungsgesetzes zu keinerlei gemeinsamen Verhandlungen bereit war und die DKG die Anpassung entsprechend alleine vorbereiten musste. Erst nach Bekanntgabe des 2. FPÄndG erfolgte dann die fachlich inhaltliche Prüfung des von der DKG vorgelegten Kataloges durch die GKV, wodurch sich weitere Verzögerungen ergaben.

Die Erstellung der endgültigen EDV-Version zum Einpflegen in die Software wird daher noch einen Tag in Anspruch nehmen. Folgende zum Ausdruck geeigneten Excel- und PDF-Dateien mit verkürzter Darstellung der Kodelisten stehen zum Download bereit:

• FP_Katalog_2005_Endversion_041221.pdf: zum Ausdruck geeignete PDF-Datei der Fallpauschalen
• FP_Katalog_2005_Endversion_041221.xls: zum Ausdruck geeignete Excel-Tabelle der Fallpauschalen mit Markierung geänderter Entgelte
• SE_Katalog_2005_Endversion_041221.pdf: zum Ausdruck geeignete PDF-Datei der Sonderentgelte
• SE_Katalog_2005_Endversion_041221.xls: zum Ausdruck geeignete Excel-Tabelle der Sonderentgelte mit Markierung der geänderten Entgelte
• Lesehilfe für Excel-Dateien

Die Fertigstellung der EDV-geeigneten Dateien und deren Veröffentlichung ist für Mittwoch, den 22.12.2004 vorgesehen.

Den Vereinbarungstext des noch nicht abgeschlossenen Unterschriftenverfahrens haben wir beigefügt.