Da die Umstellung zum Jahreswechsel nicht im Rahmen offizieller Neuverhandlungen des Vertrages stattfindet, konnten ausschließlich einvernehmliche Änderungen im Katalog umgesetzt werden. Während die Überleitung des OPS weitestgehend im Konsens erfolgte, haben die Vertreter von GKV und KBV der Aufnahme neuer Prozeduren jedoch nicht zugestimmt. Aus diesem Grunde hat der Katalog abermals keine Erweiterung erfahren, obgleich die DKG zahlreiche Leistungen auf Basis von Vorschlägen ihrer Mitglieder zur Aufnahme in die Verhandlungen eingebracht hat.

Folgende Inhalte wurden beraten:

- Anpassung der Präambel
- Überleitung des OPS Version 2006 auf die Version 2007
- Redaktionelle Anpassungen, die sich u.a. aus vergangenen Änderungen des EBM (einheitlicher Bewertungsmaßstab) ergaben
- Protokollnotiz zur Sitzung am 03.11.2006.

Bei der Überleitung des OPS wurden die offiziellen Mappingtabellen des DIMDI genutzt. In denjenigen Fällen, in denen lediglich ein Kode der Version 2006 auf einen Kode der Version 2007 übergeleitet wurde (1:1 Überleitung) erfolgte eine fachlich inhaltliche Prüfung, ob es sich weiterhin um medizinisch identische Sachverhalte handelt. In denjenigen Fällen, in denen sich hier Unterschiede zeigten oder ein OPS-Kode der Version 2006 auf mehrere OPS-Kodes der Version 2007 übergeleitet wurde (1:n Überleitung) haben die Vertragspartner die betroffenen Kodes mit Blick auf ihre ambulante Erbringbarkeit und ihre Abbildung im EBM beraten. Gleichermaßen wurden entfallene Kodes des OPS aus dem Katalog entfernt.

Den ab dem 01.01.2007 gültigen Katalog mit den Abschnitten 1 - 3 stellen wir Ihnen nachfolgend beigefügt als Zip-Archiv "Offizielle Kataloge nach § 115 b, Version 2007" zur Verfügung.

Um einen Gesamtüberblick über die vollständige OPS-Überleitung der Abschnitte 1 und 2 zu bieten, stellt die Geschäftsstelle zwei weitere Dateien zu Ihrer Information bereit:

1) Abschnitt 1 inklusive Überleitung OPS Version 2006 auf Version 2007 (Abschnitt 1 inklusive Überleitung OPS Version 2006 auf Version 2007.xls) und

2) Abschnitt 2 inklusive Überleitung OPS Version 2006 auf Version 2007 (Abschnitt 2 inklusiv Überleitung OPS Version 2006 auf Version 2007.xls)

Diese Informationsdateien sind in einem gesonderten Zip-Archiv unter dem Namen "Informationsdateien 2007" ebenfalls nachfolgend beigefügt abrufbar. Hier finden sich auch Hinweise zu den redaktionellen Änderungen (Redaktionelle Änderungen 2007.xls) und eine weitere Datei, die eine Übersicht über diejenigen OPS-Kodes der Version 2006, die auf mehrere OPS-Kodes der Version 2007 in den Abschnitten 1 und 2 übergeleitet wurden, ermöglicht (Differenziert übergeleitete und gestrichene OPS-Kodes.xls). Dargestellt werden an dieser Stelle jedoch nur diejenigen Leistungen der Version 2007, die in den Katalog aufgenommen wurden. In der Übersicht werden weiterhin Kodes aufgeführt, die vom DIMDI nicht mehr in den OPS 2007 überführt wurden.

Die gemeinsam konsentierte Protokollnotiz zur Sitzung am 03.11.2006 enthält notwendige Erläuterungen, die sich aus Besonderheiten des EBM ergeben. Weitere Details hierzu beinhalten ausführliche Erläuterungen zu der Katalogumstellung (Ergänzende Hinweise zur Anpassung des Kataloges nach § 115 b SGB V (2007)).

Bezüglich der gem. § 1 des Vertrages nach § 115 b Abs. 1 SGB V maschinenlesbaren Mitteilungen der Krankenhäuser an die zuständigen Landesverbände der Krankenkasse, Verbände der Ersatzkassen, die Kassenärztliche Vereinigung und den Zulassungsausschuss erhalten Sie im Nachgang ein gesondertes Informationsschreiben, da hier noch Differenzen zwischen den Vertragspartnern bestehen.

Das Unterschriftenverfahren zur Änderungsvereinbarung des Vertrages nach § 115 b Abs. 1 SGB V wird in Kürze durch die DKG eingeleitet. Sobald dieses abgeschlossen ist, werden wir Sie darüber in Kenntnis setzen. Bis dahin stehen die veröffentlichten Kataloge unter dem Vorbehalt des Abschlusses des Unterschriftenverfahrens.