Die Vertragspartner sind sich darin einig, den Katalog aus dem Verfahren vor dem Erweiterten Bundesschiedsamt heraus zu nehmen, er steht jedoch insgesamt noch unter dem Vorbehalt einer Gesamteinigung zu § 115 b SGB V.

Der Katalog beinhaltet ausschließlich ambulante Operationen und Eingriffe im engeren Sinne ohne erforderliche Begleitleistungen wie beispielsweise die Anästhesie. Eine diesbezügliche Abweichung von dem gültigen Katalog wurde aufgrund des oben genannten Dissens und der hier noch fortzusetzenden Verhandlungen erforderlich.

Aufgrund des deutlich veränderten Aufbaus des neuen Kataloges sowie der parallelen Einführung des neuen einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) möchten wir Ihnen den Katalog vorab zur Kenntnis geben, auch wenn dieser noch unter dem oben genannten Vorbehalt steht.

Aus Gründen der Übersichtlichkeit und der neuen EBM-Systematik ist der Katalog in folgende drei Abschnitte gegliedert:


1) Abschnitt 1

Abschnitt 1 beinhaltet ambulant durchführbare Operationen und sonstige stationsersetzende Eingriffe gem. § 115 b SGB V, die im neuen EBM in Anhang 2 zu Kapitel 31 enthalten sind. Hier finden sich ausschließlich Angaben zu OPS-Kodes sowie die Zuordnungen in die Kategorien 1 und 2. Abrechnungsgrundlage ist der jeweils gültige EBM. Für die Operationen und Eingriffe des Abschnittes 1 gilt die Leistungbeschreibung des OPS.


2) Abschnitt 2

Abschnitt 2 beinhaltet ambulant durchführbare Operationen und sonstige stationsersetzende Eingriffe gem. § 115 b SGB V, die im EBM außerhalb des Anhanges 2 zu Kapitel 31 aufgeführt sind. Hier finden sich im Gegensatz zu Abschnitt 1 neben dem OPS und den Kategorien auch Angaben über die dazugehörigen EBM-Leistungen. Dies ergibt sich aus dem Umstand, dass für diese Leistungen im EBM keine eindeutige Zuordnung von OPS-Kodes zu EBM-Ziffern existiert. Für die Operationen und Eingriffe des Abschnittes 2 gilt die Leistungbeschreibung des OPS.


3) Abschnitt 3

Abschnitt 3 enthält ambulant durchführbare Operationen und sonstige stationsersetzende Leistungen gem. § 115 b SGB V ohne OPS-Zuordnung. D.h. hier werden ausschließlich EBM-Leistungen aufgeführt. Aufgrund inhaltlicher Differenzen in der Leistungsbeschreibung von EBM und OPS wurde auf eine Zuordnung von OPS-Kodes zu den einzelnen EBM-Leistungen verzichtet. Für die Operationen und Eingriffe des Abschnittes 3 gilt die Leistungbeschreibung des EBM.

Um notwendige Kommentare bei differenzierter Kategoriebewertung im Katalog zu erleichtern, wurden neue Kategorien mit den Ziffern "1" und "2" gewählt. Dabei entspricht die Ziffer "1" den ursprünglich mit einen Sternchen " * " gekennzeichneten Leistungen, die in der Regel ambulant erbracht werden können. Leistungen, die mit der Ziffer "2" gekennzeichnet sind, können sowohl ambulant als auch stationär erbracht werden.


Zudem stellen wir Ihnen umfangreichere Erläuterungen zum Katalog zur Verfügung.

Grundsätzlich wurde versucht, den bestehenden Katalog ambulantes Operieren zunächst in den OPS Version 2004 und anschließend in den neuen EBM zu überführen. Aufgrund abweichender Positionen der einzelnen Vertragspartner sowie inhaltlicher Schwierigkeiten konnte dieser Grundsatz jedoch nicht in Gänze durchgehalten werden. D.h., vereinzelte Leistungen mussten entfallen sowie andere neu aufgenommen werden.

Der Katalog beinhaltet in einer Kommentarspalte Vorbehalte, die im Zusammenhang mit noch nicht konsentierten Regelungen zur Qualitätssicherung stehen, die noch vor dem Erweiterten Bundesschiedsamt zu klären sind. Wir bitten Sie, diesen Aspekt dringend zu berücksichtigen, da hier Kodes noch unter dem Vorbehalt einer Einigung stehen.

Die gesamten Verhandlungen wurden von engagierten Mitgliedern der Kommission Medizin sowie weiteren externen Experten fachlich inhaltlich begleitet.

Wir bitten Sie, den vorgelegten Katalog als Kompromiss aus nunmehr fast einjährigen zähen Verhandlungen mit Beratung von mehr als achttausend Kodes zu verstehen. Zahlreiche tausend Kodes, die aus Sicht der Experten primär rein stationäre Leistungen darstellten, wurden im Rahmen der Verhandlungen wieder aus dem Katalogentwurf herausgenommen. Da zur Zeit nicht beabsichtigt ist, weitere Verhandlungen über die Inhalte zu führen, können uns erreichende Änderungsvorschläge voraussichtlich erst bei der nächsten Revision des Kataloges berücksichtigt werden.

Die notwendigen Dateien stehen Ihnen nachfolgend als ZIP-Ordner zum Herunterladen zur Verfügung.

Entsprechende Überleitungsdateien werden aufgrund der Komplexität erst zu einem späteren Zeitpunkt folgen.