DKG e.V.



Suche
Mitglieder
Passwort vergessen?
english
open
DRG, Medizinische Klassifikationen

Die neue Pflege

Wegweisende Modelle zur Weiterentwicklung der Pflege im Krankenhaus

PFLEGE-KRANKENHAUS.DE

NEUAUFLAGE Broschüre

­Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und
Familie im Krankenhaus"­­

BROSCHÜRE

DRG, Medizinische Klassifikationen


Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) hat auf seiner Homepage (www.dimdi.de) unter der Rubrik: Klassifikationen/FAQ im Bereich ICD-10-GM eine neue FAQ veröffentlicht.

Mehr

Das Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) hat die aktualisierten Prüfergebnisse der Anfragen für neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden (NUB) gemäß § 6 Abs. 2 Krankenhausentgeltgesetz (KHEntgG) für 2013 veröffentlicht. Zu zwei Verfahren wurde ein nachträglicher Statuswechsel erforderlich.

Mehr

Die Unterschriftenverfahren zu der Vereinbarung und Ergänzungsvereinbarung der Deutschen Kodierrichtlinien (DKR) gemäß § 17 b KHG für das Jahr 2013 sind abgeschlossen.

Mehr

Das DIMDI hat neue FAQs u.a. für die ICD-10-GM Version 2013 zur Belegung der optional anzugebenden sekundären Schlüsselnummern unter U99.-! für die weitere Differenzierung von Blutgerinnungsstörungen und zu den OPS-Kodes für intensivmedizinische Komplexbehandlungen (8-980 bzw. 8-98f) veröffentlicht.

Mehr

Die Vorschläge zur Anpassung der Deutschen Kodierrichtlinien (DKR) für das Jahr 2014 können bis zum 04.02.2013 bei der DKG eingereicht werden.

Mehr

Das Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) hat das "Vorschlagsverfahren zur Einbindung des medizinischen, wissenschaftlichen und weiteren Sachverstandes bei der Weiterentwicklung des G-DRG-Systems für das Jahr 2014" (Vorschlagsverfahren für 2014) eröffnet.

Mehr

Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) hat am 30. November 2012 das Vorschlagsverfahren für die Diagnosenklassifikation ICD-10-GM und die Prozedurenklassifikation OPS für das Jahr 2014 eröffnet (Anlage). Änderungsvorschläge sind bis spätestens zum 28. Februar 2013 nur auf den vom DIMDI vorgegebenen Formularen per E-Mail an die Adresse vorschlagsverfahren@dimdi.de zu senden. Wegen der elektronischen Weiterverarbeitung der eingegebenen Formulardaten werden vom DIMDI nur unveränderte digitale Kopien der Vorschlagsformulare angenommen. Die jeweiligen Vorschlagsformulare finden Sie unter:

Mehr

Mit Unterzeichnung der "Verordnung zum pauschalierenden Entgeltsystem für psychiatrische und psychosomatische Einrichtungen für das Jahr 2013" (PEPPV 2013) wurde das Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) beauftragt, bis zum 30. November 2012 ein Vorschlagsverfahren für die Weiterentwicklung des PEPP-Entgeltsystems zu etablieren. Am 29. November 2012 wurde nunmehr mit der Veröffentlichung der Verfahrensweise auf der Homepage des InEK (www.g-drg.de) das Vorschlagsverfahren für das Jahr 2014 eröffnet.

Mehr

In die OPS-Version 2013 wurde vom DIMDI der Kode 1-945 Diagnostik bei Verdacht auf Gefährdung von Kindeswohl und Kindergesundheit aufgenommen. In Folge dessen hat die Selbstverwaltung die DKR 1915 Missbrauch/Misshandlung von Erwachsenen und Kindern kurzfristig angepasst. Die Kodierrichtlinien werden heute in der überarbeiteten Fassung (Anlage) sowie auf den Internetseiten des InEK (www.g-drg.de) eingestellt.

Mehr

Das DIMDI hat auf seinen Internetseiten die endgültige Fassung der Version 2013 des Operationen- und Prozedurenschlüssels (OPS) veröffentlicht. Wichtige Änderungen ergaben sich unter anderem für Operationen an den Augen, Darmoperationen, Operationen an Herz und herznahen Gefäßen, in den Bereichen ECMO und Endoprothetik sowie für die Applikation von Medikamenten. Auch für psychiatrische und psychosomatische Leistungen ergaben sich Änderungen.

Mehr