Im Vordergrund der Überarbeitung der DKR stand auch in diesem Jahr die inhaltliche Klarstellung einzelner Kodierrichtlinien. Die Klarstellungen waren in diesem Jahr insbesondere durch Urteile von Sozialgerichten geprägt, die den Intentionen der Kodierrichtlinien entgegenstehen (Kodierung von Nebendiagnosen und Kodierung von Atemunterstützung mit kontinuierlichem positivem Atemwegsdruck (CPAP) bei Neugeborenen und Säuglingen). Darüber hinaus wurden die Kodierrichtlinien an die neue Diagnosenklassifikation (ICD-10-GM 2013) und Prozedurenklassifikation (OPS 2013) angepasst.

Die DKR 1915 „Missbrauch/Misshandlung von Erwachsenen und Kindern“ wird in Abhängigkeit von der endgültigen Fassung der neuen Prozedurenklassifikation (OPS 2013) erst nachträglich durch die Selbstverwaltung beraten und gegebenenfalls angepasst. Sollten sich Änderungen ergeben, werden diese gesondert bekannt gegeben.

Sollten sich Änderungen ergeben, werden diese gesondert bekannt gegeben.

Nachtrag: Diese Änderungen wurden auf der Internetseite der DKG am 16. November 2012 bekannt gegeben.

Wie in jedem Jahr sind die Änderungen in den DKR im Vergleich zum Vorjahr am Rand durch Markierungen (senkrechte Balken) gekennzeichnet und im Anhang B der DKR zusammengefasst (Anlage 1).

Darüber hinaus werden die Änderungen in Anlage 2 näher erläutert.

Sobald das Unterschriftenverfahren zu der Vereinbarung der DKR abgeschlossen ist, werden wir darüber informieren.