Allgemeine Änderungen stellen zum Beispiel die Umstellung auf die neue Rechtschreibung, weitere Ergänzungen von Zusatzkennzeichen für die Seitenlokalisation sowie die Entfernung nicht sinnvoller Texte aus dem OPS dar. Unter dem Aspekt der weiteren Anpassung des G-DRG-Systems wurden Klarstellungen, Differenzierungen sowie einige neue Kodes notwendig. Einen Überblick über wichtige Neuerungen in den einzelnen Kapiteln ist dem Kommentar im Vorspann des systematischen Verzeichnisses zu entnehmen. Alle Änderungen gegenüber der Vorgängerversion 2005 sind im Detail in einer Aktualisierungsliste dargestellt, die ebenfalls zur Verfügung gestellt wird.

Beispielhaft werden nachfolgend wesentliche Veränderungen aufgeführt:

- Folgende Kodes wurden aus dem nicht amtlichen, optionalen OPS in den amtlichen  Schlüssel überführt:

1-20a.20/1 Neurologische Untersuchung bei Bewegungsstörungen

1-63a  Telemetrische Kapselendoskopie de Dünndarms

5-377.b  System zur nichtinvasiven Überwachung von Abstoßungsreaktionen nach Herztransplantation

5-429.m0-x Endoskopische Antirefluxverfahren

5-496.9/1/b Implantation, Wechsel und Entfernung eines künstlichen Analsphinkters

8-390.0-y Lagerungsbehandlung

8-839.42-45 Implantation bzw. Entfernung einer univentrikulären oder biventrikulären axialen Pumpe

- Ausführliche Überarbeitung vieler Einzelkodes des Kapitels Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde;

- Überarbeitungen, Differenzierungen und Ergänzungen an den Frührehabilitations- sowie Komplexkodes. Zum Beispiel der neue Kode für komplexe Diagnostik bei häma- tologischen und onkologischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen (1-940),  der neue Kode für teilstationäre geriatrische frührehabilitative Behandlung (8-553), die  weitere Ausdifferenzierung der Aufwandspunkte bei intensivmedizinischer Komplex- behandlung (8-980ff) sowie ein neuer Kode für die Komplexbehandlung bei Besiede- lung oder Infektionen mit multiresistenten Erregern (8-987 ff.).

- Vielfach wurden vorhandene OPS-Kodes auf der letzten Stelle weiter ausdifferenziert. Zum Beispiel die Biopsie an der Mamma (1-493.3, 1-494.3) oder Stentprothesen für die Aorta (5-38a ff) sowie die Differenzierungen und Kodierbarkeit von Plasmabestandteilen  mit Mengenangaben (8-810).

- Umfangreich überarbeitet und zum Teil in den Beispiellisten erweitert wurden die Kodes  für Chemotherapien (8-542, 8-543, 8-544).

- Die Kodes zur Angabe von Medikamenten wurden angepasst und ergänzt (8-012, 8-013).

Das DIMDI stellt lediglich das systematische und alphabetische Verzeichnis des Operationen- und Prozedurenschlüssels OPS Version 2006 sowie die Aktualisierungsliste als PDF-Dateien auf seiner Internetseite kostenfrei zum Download zur Verfügung. Alle anderen Dateintypen (ASCII, SGML oder RTF) sowie auch die Metadaten und Überleitungstabellen sind nur kostenpflichtig erhältlich.