Die DKG hat wie in den Vorjahren Prof. Dr. Norbert Roeder und das Team der DRG-Research-Group am Universitätsklinikum Münster beauftragt, ein Gutachten über den weiteren Anpassungsbedarf des G-DRG-System 2005 zu erstellen. Das Gutachten "Anpassungsbedarf der Vergütung von Krankenhausleistungen für 2006" geht auf eine Vielzahl von medizinischen und klassifikatorischen Fragestellungen ein und stellt das DRG-System in einen umfassenden Zusammenhang mit den Finanzierungsregeln und flankierenden Vergütungsformen dar. Die Gutachter haben auf der Basis eigener Daten und zahlreicher Evaluationsprojekte die aus ihrer Sicht noch problembehaftete Bereiche benannt und Lösungsvorschläge entwickelt. Das Gutachten kann trotz des beträchtlichen Umfangs selbstverständlich keinen Anspruch auf eine vollständige Identifizierung aller Problembereiche der aktuellen Version des Klassifikations- und Vergütungssystems erheben. Die Ausführungen und Empfehlungen des Gutachters müssen zudem nicht mit den Positionen der DKG übereinstimmen.

Mit der Veröffentlichung des diesjährigen Gutachtens beteiligen wir uns erneut mit einem konstruktiven Beitrag an der Diskussion zur Weiterentwicklung des G-DRG-Systems. Das Gutachten "Anpassungsbedarf der Vergütung von Krankenhausleistungen für 2006" von Prof. Dr. Norbert Roeder steht für die interessierte Öffentlichkeit im Downloadbereich zur Verfügung.