Über die bereits in der Vorabfassung enthaltenen Änderungen haben wir im Juli mit dem entsprechenden Rundschreiben informiert. Der als Anlage 2 beigefügte Kommentar des DIMDI zur ICD-10-GM Version 2017 enthält Anmerkungen des DIMDI zu den Neuerungen im Vergleich zur Version 2016.

In der endgültigen Fassung der ICD-10-GM 2017 ergaben sich im Vergleich zur Vorabversion neben redaktionellen Änderungen weitere inhaltliche Neuerungen. Besonders hingewiesen sei hier auf folgende Änderungen:

Unter E88.2 Lipomatose, anderenorts nicht klassifiziert wurden zur stadiengerechten Kodierung des Lipödems neue 5-Steller eingeführt und klarstellende Hinweistexte und Exklusiva aufgenommen. Ebenso wurden für die Kodierung des erworbenen Lymphödems (I89.0, I97.2, I97.8) und des hereditären Lymphödems (Q82.0) neue

5-Steller zur lokalisationsbezogenen, stadiengerechten Kodierung eingeführt. Neue

5-Steller wurden zudem unter der Kategorie K71.8 Toxische Leberkrankheit mit sonstigen Affektionen der Leber zur differenzierten Kodierung einer toxischen veno-okklusiven Leberkrankheit etabliert. Unter J96.- Respiratorische Insuffizienz, anderenorts nicht klassifiziert wurden mit Hinblick auf die Abbildung der chronischen respiratorischen Insuffizienz Kodierhinweise ergänzt. Bei der Kategorie Z99.- Langzeitige Abhängigkeit von unterstützenden Apparaten, medizinischen Geräten oder Hilfsmitteln, anderenorts nicht klassifiziert und den Kodes Z99.0 und Z99.1 wurden Klassentitel angepasst bzw. Kodierhinweise ergänzt und für den ambulanten Bereich eine frühere Abbildung der Abhängigkeit von Aspirator oder Respirator ermöglicht. Die Kategorien U80.-! Erreger mit bestimmten Antibiotikaresistenzen, die besondere therapeutische oder hygienische Maßnahmen erfordern und U81! Bakterien mit Multiresistenz gegen Antibiotika wurden zur Anpassung an die geltende Nomenklatur der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) des RKI umstrukturiert. Mit dem Kode U80.-! werden nun grampositive Erreger und im Kode U81.-! gramnegative Erreger mit bestimmten Antibiotikaresistenzen abgebildet.

Die genauen Änderungen sind jeweils der vom DIMDI herausgegebene Differenzliste zur ICD-10-GM Version 2017 (Anlage 3) zu entnehmen, welche alle Änderungen, die sich in der Endfassung der ICD-10-GM Version 2017 gegenüber der Vorabfassung ergeben haben, enthält. Alle gegenüber der ICD-10-GM 2016 erfolgten Änderungen sind in der ebenfalls vom DIMDI herausgegebenen Aktualisierungsliste zur Endfassung der ICD-10-GM Version 2017 enthalten (Anlage 4).

Aktualisierungslisten und Referenzausgaben zur ICD-10-GM 2017 werden wie gewohnt als kostenfreie PDF-Dateien im Downloadcenter des DIMDI zur Verfügung gestellt. Alle anderen Dateifassungen, die Metadaten und die Überleitungstabelle sind kostenpflichtig im DIMDI-Webshop erhältlich. Das Alphabetische Verzeichnis zur ICD-10-GM 2017 wird an die Änderungen im Systematischen Verzeichnis angepasst und in Kürze vom DIMDI veröffentlicht.