Die Systematik des OPS 2015 und eine Aktualisierungsliste zur Systematik werden im Downloadcenter des DIMDI als PDF-Dateien kostenlos zur Verfügung gestellt. Im Downloadcenter ebenfalls kostenfrei verfügbar sind eine Differenzliste, welche Änderungen der Endversion des OPS 2015 gegenüber der Vorabversion enthält und eine Aktualisierungsliste zu den Pflegekomplexmaßnahmen-Scores (PKMS). Alle anderen Formate, die Meta-Daten und die Überleitungstabelle sind kostenpflichtig im DIMDI-Webshop erhältlich. Auf die Tatsache, dass für die Systematiken der Versionen 2015 von OPS und ICD-10-GM kein EDV-ASCII-Format mehr zur Verfügung steht, haben wir bereits mehrfach hingewiesen.

Über die Änderungen in der Vorabfassung des OPS 2015, wie beispielsweise im Bereich der Kodes für die Neurostimulation, Operationen am Verdauungstrakt, Entfernung von Myomen des Uterus und im Kodebereich 5-783 „Entnahme eines Knochentransplantates“ haben wir bereits in unseren Informationen zur Vorabfassung des OPS 2015 hingewiesen. Von der Vorabfassung zur endgültigen Fassung des OPS 2015 haben sich zusätzliche Änderungen ergeben, die im Gesamten der als Anlage 2 beigefügten Differenzliste des DIMDI zu entnehmen sind. Nachfolgend eine Auswahl an Änderungen, die sich im Vergleich zur Vorabversion ergeben haben:

-    Differenzierung des Kodes für „Partielle Ösophagusresektion mit Wiederherstellung der Kontinuität, thorakoabdominal“ (5-424.1) in Resektionen ohne bzw. mit proximaler Magenresektion und Hochzug des Restmagens nach der Art des Zuganges.

-    Schaffung eines Kodes für die „Implantation einer Medikamentenpumpe zur intraperitonealen Medikamenteninfusion“ (5-549.9).

-    Einführung eines Kodes für die transurethrale „Destruktion von Prostatagewebe durch irreversible Elektroporation“ (5.601.8).

-    Für die „Naht oder sonstige Refixation des Labrum acetabulare“ (5-819.3) wurde ebenfalls ein neuer Kode definiert.

-    Umfangreicher Umbau der Kodebereiche 5-822 „Implantation einer Endoprothese am Kniegelenk“ und 5-823 „Revision, Wechsel und Entfernung einer Endoprothese am Kniegelenk“. Nähere Informationen hierzu können der Anlage 2 entnommen werden.

-    Im Bereich der Kodes für Zusatzinformationen zu Operationen wurde ein Kode für die Verwendung von resorbierbarem Osteosynthesematerial geschaffen (5-931.1). Dies hatte Streichungen der Kodes für resorbierbares Material in den Kodebereichen 5-78 ff und 5-79 ff zur Folge.

-    Neueinführung eines Kodes für die „Implantation eines präfomierten Knochenteilersatzes am Becken“ (5-828.8).

-    Im Kapitel 6 des OPS „Applikation von Medikamenten“ wurden Medikamente ergänzt. Gleichzeitig erfolgten für verschiedene bereits hier enthaltene Medikamente Neudefinitionen bzw. Änderungen von Dosisklassen. Einzelheiten hierzu siehe Anlage 2.

-    Bei den Kodes für die Transfusion von Prothrombinkomplex (8-812.5 ff) erfolgte die Streichung der bisher für die drei untersten Dosisklassen geltenden Hinweistexte, dass diese Kodes nur für Patienten mit einem Alter von unter 15 Jahren anzugeben sind.

-    Einführung von Dosisklassen für den neu geschaffenen Kode für die Transfusion von plasmatischem Faktor X (8-812.a ff).

-    Der mit der vorläufigen Version des OPS 2015 für den gesamten Kodebereich 9-20 „Hochaufwendige Pflege von Patienten“ eingeführte Hinweistext zur Einschränkung der Gültigkeit dieser Kodes auf Einrichtungen im Geltungsbereich des § 17b KHG wurde verschoben. Hierdurch gilt diese Einschränkung nur noch für die Kodes aus 9-200 „Hochaufwendige Pflege von Erwachsenen“. Die Gültigkeit der Kodes für die „Hochaufwendige Pflege von Kindern und Jugendlichen“ (9-201 ff) und von „…Kleinkindern“ (9-202 ff) wird nicht auf Einrichtungen im Geltungsbereich des § 17b KHG beschränkt. Somit ist deren Kodierung im Geltungsbereich des § 17d KHG nicht ausgeschlossen.

-    Die Pflegekomplexmaßnahmenscores (PKMS) wurden an mehreren Stellen geändert. Einen Überblick über die Änderungen im Bereich PKMS bietet die vom DIMDI herausgegebene Aktualisierungsliste PKMS (Anlage 3).

Erläuterungen des DIMDI zu inhaltlichen Änderungen oder Ergänzungen der OPS-Version 2015 mit dem Titel „Was ist neu im OPS Version 2015“ sind als Anlage 4 beigefügt. Einen detaillierten Überblick über alle Änderungen der OPS-Version 2015 im Vergleich zur OPS-Version 2014 bietet die vom DIMDI herausgegebene Aktualisierungsliste zur Endfassung des OPS Version 2015 (Anlage 5).

Über die Neuerungen im Bereich der Kodes, welche für Leistungen anzugeben sind, die in Einrichtungen des Geltungsbereiches des § 17d KHG erbracht werden, informieren wir in einem gesonderten Rundschreiben (Rundschreiben Nr. 419/2014).