Der Beschluss enthält folgende neue bzw. wesentliche Ergänzungen:

  • Es können zukünftig auch 2–4 jährige Kinder im DMP behandelt werden. Insbesondere die Anforderungen an die Diagnostik, die differenzierte Therapieplanung und die medikamentöse Dauertherapie wurden um diese altersgruppenspezifische Regelungen ergänzt
  • Neu ist die Einteilung des Asthmas anhand der Asthmakontrolle
  • Begleiterkrankungen wurden deutlicher berücksichtigt
  • Besondere Maßnahmen bei Multimedikation wurde wie in den bereits aktuali-sierten DMP spezifiziert
  • Ebenso wurde stärker auf die besonderen Bedeutung des Rauchens und des Passivrauchens eingegangen

Die Beschlussdokumente sind auf den Internetseiten des G-BA verfügbar:

https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/3149/

Wie bereits bei den vorausgegangenen Aktualisierungen der Anforderungstexte ist es auch hier im Rahmen der Überarbeitung an einigen Stellen zu Kürzungen im Text gekommen, da viele allgemeine Anforderungen, die bisher bei jeder einzelnen Indikation wiederholt aufgeführt wurden, nun im übergeordneten Teil der DMP-A-RL zusammengefasst werden.

Erläuternd sei dazu ausgeführt, dass die Erstfassung der DMP-Anforderungen-Richtlinie (DMP-A-RL) am 01.07.2014 in Kraft getreten war, mit dem Ziel, alle Vorgaben und Anforderungen in einer einzigen Richtlinie zu bündeln. Auf dieser Grundlage fand zum 01.07.2014 auch die Aktualisierung bereits bestehender strukturierter Behandlungsprogramme für spezifische chronische Erkrankungen (Anlage 5 – DMP Koronare Herzkrankheit und Anlage 7 – DMP Diabetes mellitus Typ I) statt. Ein Jahr später am 01.07.2015 traten dann die Anlage 1 (DMP Diabetes mellitus Typ II) und Anlage 8 (Diabetes mellitus Typ I und Typ II – Dokumentation) der DMP-Anforderungen-Richtlinie (DMP-A-RL) in Kraft. Zuletzt traten am 01.01.2017 die Anlage 11 (DMP COPD) und Anlage 12 (COPD Dokumentation) sowie am 01.10.2017 die Anlage 3 (DMP Brustkrebs) und Anlage 4 (Brustkrebs Dokumentation) der DMP-A-RL in Kraft.

Die im Februar 2012 beschlossene DMP-RL, welche die Ausgestaltung der Anforde-rungen an die DMP für Brustkrebs, Asthma und COPD vor deren jeweiliger Aktualisie-rung umfasste, soll aufgrund des Wegfalls dieser Anlagen außer Kraft gesetzt werden. Dies ist ein formaler Schritt, welcher in Kürze erfolgen soll.

Die den Beschluss erläuternden Tragenden Gründe werden nach letzten redaktionellen Änderungen und Abstimmungsprozessen gemeinsam mit dem Beschluss dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG) zur Prüfung nach § 94 SGB V vorgelegt. Erst nach dieser Prüfung und nach Veröffentlichung im Bundesanzeiger tritt die Richtlinie am ersten Tag des auf die Veröffentlichung im Bundesanzeiger folgenden Quartals in Kraft.