Wie in der ersten Förderwelle können sowohl themenoffene als auch themenspezifische Projekte beantragt werden. Bei den themenoffenen Themenfeldern werden Projekte gefördert, die von den Antragstellenden selber definiert werden.

Bei den themenspezifischen Schwerpunkten zu den neuen Versorgungsformen handelt es sich um:

  1. Modelle mit Delegation und Substitution von Leistungen
  2. Auf- und Ausbau der geriatrischen Versorgung
  3. Verbesserung der Kommunikation mit Patientinnen und Patienten und Förderung der Gesundheitskompetenz
  4. Versorgungsmodelle für Menschen mit Behinderungen

 

Demnach stehen folgende neuen Dokumente auf der Website des Innovationsfonds unter https://innovationsfonds.g-ba.de/versorgungsformen/ zur Verfügung:

  1. Förderbekanntmachungen
  • Förderbekanntmachung neue Versorgungsformen; themenspezifischer Schwerpunkt
  • Förderbekanntmachung neue Versorgungsformen; themenoffener Schwerpunkt

     2.   Leitfäden

  • Leitfaden für die Erstellung von Anträgen zur Förderbekanntmachung zur themenspezifischen bzw. themenoffenen Förderung von neuen Versorgungsformen

Weitere Dokumente und umfangreiche Informationen zum Antragsverfahren z. B. Antragsformulare, Formblätter sowie Allgemeine Hinweise und Nebenbestimmungen wurden bereits mit DKG-Rundschreiben vom 11.04.2016 zur ersten Förderwelle ausführlich dargestellt, sodass wir hier auf weitere Ausführungen verzichten möchten. Die Dokumente können gleichermaßen der Website des Innovationsfonds in ihrer jeweils aktuellen Fassung entnommen werden. Bitte berücksichtigen Sie, dass das Kalkulationsblatt „Verhältnismäßigkeit von Implementierungskosten und Nutzen" eine nochmalige Überarbeitung und Präzisierung erfahren hat, welche auch für die Projekte der ersten Förderwelle gelten.

Wir möchten Sie zudem darauf hinweisen, dass der beauftragte Projektträger individuelle Beratungen sowie erneut Informationsveranstaltungen in Form von Web-Seminaren durchführt.