Wie bereits berichtet, befanden sich diese nach § 94 Abs. 1 SGB V seit Mitte Februar 2016 zur Richtlinienprüfung beim BMG. Mit Schreiben vom 14.04.2016 bittet das BMG im Rahmen der Prüfung um zusätzliche Informationen und ergänzende Stellungnahmen zu einzelnen Punkten. Dazu gehören unter anderem die Kriterien zur Konkretisierung der Erkrankungen, die Festsetzung der Mindestmengen und weiterer Kritikpunkte (siehe Anlage). Bis zum Eingang der ergänzenden Erläuterungen des G-BA beim BMG ist die Beanstandungsfrist gemäß § 94 Abs. 1 Satz 3 SGB V für die oben genannten Beschlüsse unterbrochen.