Die DKG hatte bereits über den Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses zur Änderung der Richtlinien über künstliche Befruchtung (KB-RL) hinsichtlich der Klarstellung des Anspruchs auf Maßnahmen zur künstlichen Befruchtung zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) nach einem erfolgreichen Behandlungsversuch (Geburt) informiert.

Die zwischenzeitliche Prüfung des Beschlusses gemäß § 94 SGB V durch das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hatte zum Ergebnis, dass dieser nicht beanstandet wurde. Der Beschluss ist am 17. Dezember 2012 im Bundesanzeiger veröffentlicht worden und somit in Kraft getreten.

Die beigefügte Bekanntmachung des Beschlusses (Anlage) finden Sie auch auf der Internetseite des G-BA unter:

http://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/1578/