Danach wurden im Jahr 2011 insgesamt 18,3 Millionen Patientinnen und Patienten stationär behandelt (Zunahme um 288.170). Die Verweildauer verringerte sich auf 7,7 Tage (2010: 7,9).
Mit 839.294 Vollkräften hat sich die Personalbesetzung im Krankenhaus um 23.036 Vollkräfte erhöht; im ärztlichen Dienst ist eine Zunahme auf 138.647 Vollkräfte (Zunahme um 3.800) und für den Pflegedienst auf 310.484 Vollkräfte (Zunahme um 4.271) zu verzeichnen.
Eine Übersicht über die Eckdaten 2011/2010 und die Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes mit den vorläufigen Ergebnissen für 2011 stehen zum Download zur Verfügung.