Das Statistische Bundesamt analysierte aus den bereits veröffentlichten Diagnosedaten (s. DKG-Rundschreiben Nr. 006/2015) die Fallzahlen von Infektionskrankheiten. Danach wurden im Jahr 2013 266.532 Personen wegen infektiöser Darmerkrankungen stationär im Krankenhaus behandelt. Im Vergleich zum Jahr 2000 bedeute dies mehr als eine Verdopplung der Fälle (+ 108 %). Als Verursacher des Anstiegs sollen die bakteriellen Erreger Clostridium difficile (31.738 Fälle), Norovirus (25.529 Fälle) und Campylobacter (11.265 Fälle) sein.

Die Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes entnehmen Sie bitte der beigefügten Anlage.