Danach wurden im Jahr 2012 19,1 Millionen Patienten und Patientinnen in Krankenhäusern behandelt. Davon waren 47 % männliche Patienten und 53 % weibliche Patientinnen. Die durchschnittliche Verweildauer sank von 7,7 Tage im Jahr 2011 auf 7,6 Tage im Jahr 2012.

In der Diagnosegruppe der „Krankheiten des Kreislaufsystems (I00-I99)“ befanden sich die meisten vollstationären Fälle. Diesem Bereich sind 2,9 Mio. Patienten und Patientinnen zuzuordnen. Innerhalb dieser Gruppe wurde bei 386.548 Patienten und Patientinnen die Diagnose „Herzinsuffizienz“ am häufigsten gestellt. Die Gruppe der Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes (M00-M99) steht mit 1,8 Mio. Patienten und Patientinnen an fünfter Stelle.

Weitere Ergebnisse sowie die 20 häufigsten gestellten Diagnosen auf ICD-3-Dteller-Ebene entnehmen Sie bitte den beigefügten Tabellen.