Im Jahr 2012 wurden insgesamt 18,6 Millionen Patientinnen und Patienten stationär behandelt (Zunahme um 260.000). Die Verweildauer verringerte sich auf 7,6 Tage (2011: 7,7).

Mit 852.000 Vollkräften hat sich die Personalbesetzung im Krankenhaus um 26.000 Vollkräfte erhöht; im ärztlichen Dienst ist eine Zunahme auf 143.000 Vollkräfte (Zunahme um 4.000), für den nichtärztlichen Dienst eine Zunahme auf 709.000 Vollkräfte (Zunahme um 22.000), wobei davon für den Pflegedienst eine Zunahme auf 313.000 Vollkräfte (Zunahme um 2.000) zu verzeichnen ist.

Eine Übersicht über die Eckdaten 2012/2011 und die Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes mit den vorläufigen Ergebnissen für 2012 fügen wir bei.