DKG e.V.



Suche
Mitglieder
Passwort vergessen?
english
open
Datenübermittlung nach § 301 SGB V

Die neue Pflege

Wegweisende Modelle zur Weiterentwicklung der Pflege im Krankenhaus

PFLEGE-KRANKENHAUS.DE

NEUAUFLAGE Broschüre

­Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und
Familie im Krankenhaus"­­

BROSCHÜRE

Datenübermittlung nach § 301 SGB V


Die DKG stellt den mit dem GKV-Spitzenverband vereinbarten Nachtrag vom 11.6.2010 zur Verfügung. Mit dem Nachtrag werden die in der Vereinbarung nach § 120 Abs. 3 SGB V für die Nachricht AMBO (Rechnungssatz Ambulante Operation) getroffenen Regelungen übernommen.

Mehr

Die DKG stellt die mit dem GKV-Spitzenverband abgestimmte Schlüsselfortschreibung vom 19.3.2010 zur Verfügung, die neue Entgeltschlüssel zum Gegenstand hat.

Mehr

Am 30.9.2009 hatten wir bereits darüber informiert, dass der GKV-Spitzenverband ohne weitere vorausgehende Abstimmung Richtlinien "zur Umsetzung des Datenaustauschs nach § 295 Abs. 1 SGB V für Krankenhäuser, die an der ambulanten Behandlung gemäß 116b Abs. 2 SGB V teilnehmen" mit Wirkung ab dem 1.10.2009 veröffentlicht hat, die in § 4 festlegten, dass die elektronische Übermittlung der Abrechnung erst "drei Monate nach Quartalsende" erfolgen dürfe.

Mehr

Beigefügt stellen wir Ihnen den nun verabschiedeten Nachtrag vom 18.12.2007, der zur Aufnahme von Regelungen zur Abrechnung ambulanter Behandlungen nach § 116b Abs. 2 SGB V dient, zur Verfügung. Der Nachtrag wird aufgrund der notwendigen Umstellungsmaßnahmen zum 1.10.2008 wirksam werden.

Mehr

Beigefügt stellen wir Ihnen die mit den Spitzenverbänden der Krankenkassen abgestimmte Schlüsselfortschreibung vom 14.12.2007 zur Verfügung. Sie dient vorrangig der Umsetzung der FPV 2008 und enthält Hinweise zu Entgeltschlüsseln  für Zusatzentgelte und Entgelte für NUB-Leistungen aus 2007 mit  Weitergeltung in 2008. Weiter sind umfangreiche Änderungen des ebenfalls ab dem 1.1.2008 gültigen EBM 2008 (in einer gesonderten Datei) berücksichtigt.

Mehr

Anliegend stellen wir eine neue mit den Spitzenverbänden der Krankenkassen abgestimmte Schlüsselfortschreibung zur Verfügung, die eine Ergänzung der Entgeltartenschlüssel und der EBM-Ziffern enthält.

Mehr

Beigefügt stellen wir Ihnen den mit den Spitzenverbänden der Krankenkassen abgestimmten Nachtrag vom 21.9.2007 zur § 301-Vereinbarung zur Verfügung.  Der Nachtrag dient der Umsetzung der Bezeichnungsänderung der KV-Nummer des Arztes in „Betriebsstättennummer“ und der Krankenversichertenkarte in „eGK“, der Vorbereitung des Telematikzuschlages für die Krankenhäuser, der Anpassung der Fehlercodes sowie der Aktualisierung der Annahmestellen bei den Krankenkassen. Der Nachtrag tritt zum 1.Januar 2008 in Kraft.

Mehr

Nachfolgend stellen wir Ihnen eine neue mit den Spitzenverbänden der Krankenkassen abgestimmte Schlüsselfortschreibung, die eine Ergänzung der Entgeltartenschlüssel und der EBM-Ziffern enthält.

Mehr

Anliegend stellt die DKG eine neue mit den Spitzenverbänden der Kranken­kassen abgestimmte Schlüsselfortschreibung, die eine Ergänzung der Entgelt­arten­schlüssel und der EBM-Ziffern enthält. Das Dokument zur Schlüsselfortschreibung stellen wir auch im Downloadbereich/EDV zur Verfügung.

Mehr

Beigefügt stellt die DKG den mit den Spitzenverbänden der Krankenkassen verabschiedeten Nachtrag vom 13.4.2007 mit Wirkung zum 1. Juli 2007 zur Verfügung. Er regelt insbesondere die technische Umsetzung des § 8 Abs. 9 KHEntgG durch die Aufnahme der neuen Entgeltart „47200002 Abschlag nach § 8 Abs. 9 KHEntgG“ für stationäre Krankenhausfälle mit Entlassung nach dem 30.6.2007.

Mehr