Die Schlüsselfortschreibung enthält eine für die Abrechnung ambulanter Operationen ab dem 1.4.2006 wesentliche Ergänzung des Anhangs D zur Anlage 2 (EBM-Ziffern):
Mit Nachtrag 3 werden die im EBM-Katalog ausgewiesenen Höchstwerte für die Abrechnung bestimmter EBM-Ziffern aufgenommen. Die Höchstwerte werden wie reguläre EBM-Leistungen im ENA-Segment in Rechnung gestellt und zur Honorarbildung herangezogen. Die tatsächlich erbrachten Leistungen, für die der Höchstwert in Rechnung gestellt wird, werden ebenfalls in den ENA-Segmenten, jedoch mit der Entgeltanzahl "0" (Punktzahl, Punktwert und Entgeltbetrag enthalten die jeweils korrekten Werte) aufgeführt und gehen somit nicht in die Bildungen der Rechnungssummen ein.