"Vor dem Hintergrund der Einführung eines DRG-Fallpauschalensystems gewinnt die erfolgreiche Umsetzung der Datenübermittlung nach § 301 SGB V weiter an Bedeutung. Sie bietet zudem sowohl für die Krankenhäuser (Liquiditätsvorteile durch Möglichkeit der zeitnahen Rechnungsbegleichung) als auch für die Krankenkassen (verbesserte Möglichkeit der Rechnungsprüfung) nachhaltige Vorteile. Der heute an dieser Stelle betriebene Doppel- und Nacherfassungsaufwand kann vermindert werden. Wichtig ist zudem eine reibungslose und zeitnahe Durchführung von immer wieder auftretenden EDV-technischen Anpassungsbedarf.

Angesichts der wachsenden Relevanz der Datenübermittlung nach § 301 SGB V sowie der langen Vorlaufzeit zum Aufbau effektiver Arbeitsstrukturen bitte ich um Mitteilung, wie und in welchem Zeitraum eine umfassende und möglichst reibungslose EDV-technische Übermittlung von Daten nach § 301 SGB V erreicht werden soll.

Wir bitten, uns Hinweise aus Ihrem Bereich zu aktuellen oder grundsätzlichen Problemen und Änderungsmöglichkeiten möglichst kurzfristig zuzuleiten.