Die Vereinbarungspartner DKG und GKV-Spitzenverband haben die zuletzt am 26.7.2017 und 8.9.2017 kommunizierten Umstellungshinweise entsprechend aktualisiert (Anlage).

Krankenhäusern, die bisher noch nicht mit der Umstellung begonnen haben sollten, wird dringend geraten, die notwendigen Anpassungen schnellstmöglich umzusetzen, da die bisher verwendeten Übermittlungsverfahren ab nunmehr 1.4.2018 nicht mehr unterstützt werden. Auch dieser nun verlängerte Zeitraum ist je nach erforderlichem Anpassungsaufwand (z. B. IT-Sicherheitsmaßnahmen) bereits knapp bemessen.