Wir stellen den mit dem GKV-Spitzenverband abgestimmten Nachtrag zur Datenübermittlung nach § 301 Abs. 3 SGB V in einer korrigierten Fassung, die diesen nicht mehr als „Entwurf“ kennzeichnet, zur Verfügung.

Wir wurden informiert, dass eine größere Anzahl von Krankenhäusern ihre Verfahren gegenüber den Datenannahmestellen noch nicht auf die neuen Verschlüsselungsroutinen umgestellt haben.

Eine Rechnungsübermittlung im § 301-Verfahren ist ab dem 1.3.2016 mit dem dann nicht mehr zulässigen Verschlüsselungsverfahren (Triple-DES Algorithmus) nicht mehr möglich.

Wir weisen auf die Dringlichkeit der Umstellung hin, dazu müssen die IT-Abteilungen informiert werden.