In den Versichertenstammdaten der elektronischen Gesundheitskarte entfallen in Ver¬sion 5.2.0 die Angaben für die Teilnahme an der Stichprobenzuordnung für den Risikostrukturausgleich sowie den Rechtskreis Ost/West. Im Rahmen der Datenüber-mittlung nach § 301 SGB V wird im Segment INV entsprechend Anlage 2 der Vereinbarung die Angabe des fünfstelligen Versichertenstatus (Schlüssel 12) gefordert, der u. a. den Rechtskreis abbildet. Vom GKV-Spitzenverband haben wir die Information erhalten, dass einzelne Kassen derzeit die Einführung von eGK’s mit VSD-Schema 5.2.0 ab dem 1.10.2014 planen.

Die notwendigen Anpassungen an das VSD-Schema 5.2.0 wurden im Rahmen der 12. Fortschreibung mit Wirkung zum 1.1.2015 umgesetzt. Für die Übermittlung nach der für Aufnahmen in 2014 gültigen 11. Fortschreibung der § 301-Vereinbarung wurde mit dem GKV-Spitzenverband folgender Umsetzungshinweis vereinbart:

Liegen die für den Versichertenstatus notwendigen Daten zur Stichprobenzuordnung (2. Stelle) sowie dem Geburtsjahr (3. und 4. Stelle) bzw. dem Rechtskreis (5. Stelle) nicht vor, ist bis zur Umsetzung der 12. Fortschreibung ab 1.1.2015 der Versichertenstatus wie folgt anzugeben:

1. Stelle: Versichertenart
(wie bisher)

2. Stelle: Stichprobenzuordnung - Teilnahme
Vorgabewert “0“

3. und 4. Stelle: Stichprobenzuordnung – Geburtsjahr
Vorgabewert “00“

5. Stelle: Ost/West-Status oder besondere Personengruppe
a)    wenn vorhanden, Angabe „Besondere Personengruppe“ [höchste Priorität],
b)    fehlt a) erfolgt Angabe „DMP-Kennzeichnung“ [mittlere Priorität]
c)    fehlen a) und b) erfolgt Angabe des Vorgabewerts „1“ [niedrigste Priorität]

Da die DMP-Kennzeichnung auf der eGK numerisch erfolgt, ist für die Übermittlung der gemäß Anlage 2 Schlüssel 12 festgelegten Ausprägungen folgendes Mapping zu beachten:

DMP-Kennzeichnung der eGK       im § 301-Verfahren zu übermittelnde Ausprägung
(VSD 5.2.0)                                                (Schlüssel 12) 
  

   1                                                     M (Diabetes mellitus Typ 2) – RK West

   2                                                     A (Brustkrebs) – RK West

   3                                                     K (koronare Herzkrankheit) – RK West

   4                                                     E (Diabetes mellitus Typ 1)

   5                                                     D (Asthma bronchiale)

   6                                                     S (COPD)

Sind nach Vorlage einer eGK mit VSD-Schema 5.2.0 keine Angabe zur „Besonderen Personengruppe“, jedoch zur DMP-Teilnahme vorhanden, so sind entsprechend obiger Tabelle die DMP-Ausprägungen des Rechtskreises West anzugeben. Fehlt auch die DMP-Angabe auf der eGK, wird an der 5. Stelle des Versicherungsstatus eine „1“ angegeben. Für die Angabe zur Stichprobenteilnahme ist damit an der 2. bis 4. Stelle „000“ zu übermitteln.